Am 23.06.18 fand das Sommerfest der Fußballabteilung Wilde Väter statt. Dank des extra dafür gestellten Orgateams und die Vorbereitungen, konnte das Fest ohne Probleme ausgetragen werden. Als Lokation stellte uns die Tennisabteilung ihr Vereinsheim und Gelände zur Verfügung. Vielen Dank an die Tennisabteilung. Auch herzlichen Dank an unseren Vorstand vom SVS Bernd Hufnagel, der uns mit etlichem Equipment unterstützt hat.

Das Motto der Sommerabschlussfahrt der Fußball-Mädels lautete in diesem Jahr „Ran an die Ruder!“.  Martin Preuße, der Organisator der Fahrt, hatte sich nämlich etwas ganz besonderes ausgedacht: eine Bootstour im wunderschönen Altmühltal.

Am Samstag, den 30.06.2018, ging es also früh los: eine etwa vierzigköpfige Gruppe von Spielerinnen, Eltern, Geschwistern, Freunden und Trainern startete bei schönstem Paddelwetter von Schwaig nach Walting an der Altmühl, wo schon der Bootsverleiher auf uns wartete.

Die Jugendfußballer der U15 des SV Schwaig bedanken sich bei Carmen Roth, Inhaberin des „nuovo Mode & Trends“ in Schwaig und „Szenario Fashion“ in Behringersdorf, für die großzügige Spende zur Anschaffung eines neuen Trikotsatzes. Die Freude bei der Mannschaft und den Trainern war groß und auch die Verantwortlichen des SV Schwaig bedanken sich dafür recht herzlich.

In ihrer ersten Saison als U15-Junioren holten sie sich souverän den Gruppensieg.
Mit 25 Punkten aus 10 Spielen und einem Torverhältnis von 46:19 haben die Jungs völlig verdient die Meisterschaft geholt.

Der 15.07.2018 gehört wieder den Mädchen!
Verschiedene Mädchenteams spielen am Sportzentrum Schwaig ihren Sieger aus. Während des Turniers besteht natürlich die Möglichkeit Getränke und Speisen zu erwerben.

Über eine großzügige Spende von Florian Markus, Inhaber vom Haaratelier in Schwaig, konnten sich die Spielerinnen des SV Schwaig freuen.
Das Geld wurde bei der Anschaffung für neue Trikots verwendet. Somit werden sich die Mädchen bei ihren Spielen im neuen Gewand präsentieren können. 
Der SV Schwaig bedankt sich für die neuen Trikots recht herzlich.

Das Bild zeigt die Mannschaft zusammen mit ihrer Trainerin Claudia Riese.

Am Dienstag, den 12.06.18, haben wir den neuen Geschossfang in den Schießstand getragen. Die schweren Stahlteile liegen nun zum Aufbau bereit. Mit diversen Zusatzarbeiten, kann endlich die nächste Umbauphase beginnen. Das alles gehört zum Schießstandupdate aufgrund der aktuellen Richtlinien.

Schwaig 10.06.2018

Am Sonntag, den 10.Juni fand bei hochsommerlichen Temperaturen unser alljährliches Schnuppertraining statt. Nachdem alle fleißigen Helfer/innen im Vorfeld u.a. bei der Lebensmittelbesorgung, dem Aufbau von Bierbänken und Biertischen und dem Aufbau des Platzes aktiv waren, kamen nach und nach Mädels, die persönlich von unserem 3. Vorstand  und Frauenbetreuer Charly in Empfang genommen wurden.
Neben den insgesamt 9 neuen Mädels, waren unsere U11, unsere U13 und unsere U15 anwesend, um die neuen Mädels entsprechend des Alters in die jeweilige Jugend integrieren zu können.

Nach einer guten Planung und schweren Vorbereitungen von Jörg und Peter, starteten wir am Samstag, den 09.06.18 in den frühen Morgenstunden unseren „Wandertag“ 2018. Mit der S-Bahn ging es erstmal Richtung Nürnberg, von dort fuhren wir direkt nach Pleinfeld. Ausgerüstet mit Bollerwagen, gefüllt mit entsprechenden Proviant, stand dieser Aktion nichts mehr im Wege.

Die Schwaiger Schützengilde war am Dienstag, den 05.Juni bei herrlichem Wetter auf dem Nürnberger Stadtstrand. Thommi hat für uns wieder die Tucherlounge reserviert und wir hatten sehr viel Spaß und einen tollen Abend.
Wie es sich gehört, gingen wir erst nach Hause, als das Licht ausgemacht wurde.

Erfolg im letzten Heimspiel für den SV Schwaig II

Beim Spiel gegen Leinburg traf die Mannschaft vom Trainergespann Sperlich/Meyer auf eine Reihe alter Bekannter. So standen mit Spieltrainer Opcin, Heinz, Kellermann, Eisenmann und Torhüter Saß ehemalige Schwaiger im Team der Gäste. Bei den Gastgebern war es für Hahn (wechselt zur SpVgg Diepersdorf) und Neumann (Karriereende) der letzte Einsatz für gelb-blau.

Torfestival zum Saisonabschluss in Schwaig

Zum letzten Spiel hatte die Rahner-Elf den Meister aus Herzogenaurach zu Gast. Bevor es los ging, gratulierte Vorstand Bernd Hufnagel den Gästen mit einem Präsent zur Meisterschaft und verabschiedete mit Rainer Gabel (wechselt zur SpVgg Diepersdorf) und Ingo Geckeler (Karriereende) zwei verdiente Spieler.

Kaum ist die Kärwa-Saison eröffnet, sind die Böllerschützen der Schwaiger Schützengilde auch schon unterwegs. Am 17.05.18 böllerten wir auf der Mögeldorfer Kärwa und starten somit in die Sommerzeit. Die Mögeldorfer Kärwa ist die erste, an der wir die Schützentradition des Böllerns den vielen Schaulustigen anbieten.

Am 08.05.18 fanden sich die beiden Sportschützenvereine Schützengilde Schwaig und SG Behringersdorf zum alljährlichen Wettkampf, um den von der 1. Bürgermeisterin Ruth Thurner gestifteten Pokal, wieder zusammen.

Nachdem der SV Schwaig sein Saisonziel Klassenerhalt frühzeitig erreicht hat, wurden nun die ersten Weichen für die nächste Spielzeit gestellt. Zum einen verlängert Trainer "Alu" Rahner um ein Jahr und zum anderen konnte mit Fabian Dressendorfer vom 1. FC Schnaittach eine Verstärkung im Angriff verpflichtet werden.

Vom 28.04. bis 01.05.18 fuhren die Damen nach Hamburg. Schon die Anreise wurde mal etwas anders organisiert. Denn heuer nahmen wir den Zug bzw. mit dem ICE rasten wir in die wunderschöne Hansestadt. Kaum im Hotel eingecheckt, zogen wir dann auch gleich weiter und besuchten ein Musical. Ein herausragendes Erlebnis war die Besichtigung der nagelneuen Elbphilharmonie, bei der auch ein kleiner ortsüblicher Snack wie zum Beispiel ein Fischbrötchen gereicht wurde.

Derby in Schwaig endet unentschieden


Nach zuletzt sehr wechselhaften Leistungen stand das Derby gegen den SK Lauf auf dem Programm. Die Gäste gingen früh durch Hofmann in Führung, der nach einer Ecke erst Torhüter Henschel anköpfte und dann aus kurzer Distanz im Nachschuss traf. Danach war Lauf die stärkere Mannschaft und immer wieder nach Ecken gefährlich. So scheiterten Schober per Kopf an Henschel und Hofmann köpfte über das Tor. Auf der Gegenseite sorgte einzig Ramstöck mit einem Distanzschuss für etwas Gefahr.

Erneuter Erfolg für den SV Schwaig II


Das Trainergespann Sperlich/Meyer musste gegen Neunkirchen auf eine Reihe von Spielern verzichten. Dafür rückten neben Jugendspielern auch Spieler der Seniorenmannschaft in den Kader.
In der ersten Halbzeit gab es lange Zeit keine besonderen Höhepunkte. Erst als Schwaig die Gäste bereits beim Spielaufbau unter Druck setzte, ergaben sich Möglichkeiten. Immer wenn die Gastgeber nach Balleroberung diesen laufen ließen und das Spiel schnell machten, wurde es gefährlich. Die Führung resultierte schließlich aus einem satten Freistoß von Baldschuhn.

SV Schwaig betreibt Wiedergutmachung

Nach der Niederlage gegen Adelsdorf hatte die Rahner-Truppe gegen Hüttenbach-Simmelsdorf einiges gut zu machen. Entsprechend engagiert startete die Heimelf, ließ den Ball gut laufen und nutzte ihre Gelegenheiten. In der Anfangsphase hatten Ramstöck und Riese die ersten Möglichleiten, doch zielten beide drüber. Nachdem dann Meyer einen klasse Pass auf Geckeler spielte, legte dieser für Waldmann auf, welcher zur Führung einschoss. Danach war es zwei Mal Gästestürmer Elterlein, der sich in Szene setzte. Zuerst mit einem satten Schuss und dann über die linke Seite, wurde jedoch von Sörgel abgedrängt. Dann kam der große Auftritt des starken Ramstöck, der sich gegen drei Mann durchsetzte und gefoult wurde. Den fälligen Freistoß setzte er mit einem fulminanten Schuss ins Tor. Direkt nach dem Anstoß hätten die Gäste fast den Anschlusstreffer erzielt, doch ein Gästestürmer zielte aus aussichtsreicher Position drüber.

Verdiente Niederlage im ersten Pflichtspiel 2018


Reuth 23.04.2018

Im Vorfeld      
Aufgrund von Konfirmationsterminen mussten wir das ursprünglich für Freitag geplante Spiel verlegen, welches aber bereits wenige Tage später stattfinden sollte. Am späten Montagnachmittag ging es unter schwierigen Verkehrsbedingungen auf ins 40 Kilometer entfernte Reuth, einem Ortsteil der Stadt Forchheim. Dort stand das Spiel gegen die vor uns platzierte SpVgg Reuth an. Heute hatten wir mit Unterstützung der U13 drei Auswechselspielerinnen zur Verfügung.