An diesem Wochenende fand das 80. Blumenfest der Stadt Röthenbach statt. Da durften die Schwaiger Schützen nicht fehlen. Auch hier hatten wir zusammen mit anderen Böllerschützen das diesjährige Fest mit Böllerschüssen eröffnet. Bevor sich der weltbekannte Blumenfestzug durch die Stadt in Bewegung setzte.
Es waren wieder sehr schöne und kreative Blumenmotive dabei und bei Sonnenschein verlief der Festzug sehr harmonisch.

Am 24.08.18 hat die Schützengilde Schwaig wieder die Wöhrder Kärwa mit drei Böllersalven eröffnet.
Unter anderem wurde die kleine, aber sehr schöne Kärwa im Nürnberger Stadtteil Wöhrd mit unserer Böllerabteilung eröffnet, so dass die Bürger einige nette Stunden hier verbringen können.

SV Schwaig mit Remis in Erlangen

Die SpVgg Erlangen legte entschlossen los und setzte die Gäste von Beginn an unter Druck. Die erste große Chance hatte Winkelmann, der allein vor Haßler auftauchte und den Ball über das Tor hob. Die nächste Großchance durch Diederichs, der sich im Zentrum stark durchsetzte und den Ball über das Tor knallte. Erst nach einer halben Stunde konnten sich die Gäste erstmals nach vorne orientieren. Ramstöck zögerte jedoch zu lange mit dem Abschluss. Die beste Gelegenheit hatte kurz darauf Waldmann, der von Ranft geschickt allein auf das Tor zulief, anstatt abzuschließen jedoch nach innen passte, wo der Ball abgefangen wurde.

SV Schwaig mit erneuter Heimniederlage

Mit vier Punkten aus drei Spielen in die Saison gestartet, stand für die Rahner-Elf gegen den Tabellennachbarn aus Nürnberg eine Weichenstellung an, wo man sich die nächste Zeit orientieren kann. In einer eher verhaltenen ersten Halbzeit war es Yildirim, der die Gastgeber früh im Führung brachte. Die Gäste waren über Standards gefährlich, doch wirkliche Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Erwähnenswert nur noch ein Kopfball von Riese nach Vorarbeit von Waldmann.

Deutliche Heimniederlage für den SV Schwaig II

Nach der Auftaktniederlage in Heuchling hatte der SV Schwaig mit der SG Weigendorf/Hartmannshof einen Gegner zu Gast, der sein erstes Spiel sehr deutlich für sich entscheiden konnte. Entsprechend dominierten die Gäste das Spiel und setzten die neu formierte, junge Mannschaft um Spielertrainer Richert permanent unter Druck. In der Anfangsphase könnte der starke Torhüter Seitz mehrfach hervorragend parieren, ehe ein Eigentor für die Gästeführung sorgte. Danach bauten die Gäste die Führung konsequent aus und erhöhten bis zur Pause durch Engelhardt, Hoydak und Gunawardhana. Die einzige Chance für Schwaig hatte Escher nach einem Schuss von Dünfelder, den der Gästekeeper abprallen ließ.

Die Baustelle bei den Sportschützen reißt nicht ab, denn heute Samstag, den 11.08.18 wurde die Mauer für den neuen Geschossfang aufgestellt bzw. gemauert. Hermann, Peter, Torsten und Thommi haben diesen Arbeitsabschnitt durchgeführt. Steine tragen, mauern, Mörtel mischen und aufräumen waren die heutigen Tätigkeiten.

SV Schwaig mit Niederlage im ersten Heimspiel

Nach dem Auftaktsieg in Hüttenbach wollte SVS-Trainer "Alu" Rahner auch gegen Stadeln punkten. Nach kurzer Abtastphase war es dann der Ex-Schwaiger Bauer, der einen direkten Freistoß ganz stark verwandelte. Der SV Schwaig kam zwar durch von Vopelius, Riese und Waldmann zu Möglichkeiten, doch gingen alle Versuche über oder neben das Tor. Bei den Gästen sorgten Weber und Bauer für Druck, das nächste Tor erzielte jedoch der Schwaiger Goalgetter Weber per Kopf nach einem Eckball.

Auch dieses Jahr hat die Sportabteilung der Schützengilde am Ferienprogramm der Gemeinde Schwaig teilgenommen. Nach der theoretischen Erklärung konnten sich die interessierten Jungschützen dann auch dem Praktischen nähern und die Zielsicherheit testen.
Unsere Jungschützen waren sehr vom Luftgewehrschießen überzeugt und hatte mit guten Ergebnissen viel Spaß an diesem „Schnupperschießen“.

SV Schwaig startet mit Auswärtserfolg

Zum Saisonstart bot SVS-Trainer "Alu" Rahner mit Haßler, Tadic, Akbulut und Dreßendörfer vier Neuzugänge in der Startelf auf.
Es war ein umkämpftes Spiel mit wenig Spielfluss, vielen langen Bällen und Ecken, welches mit dem SV Schwaig einen glücklichen Sieger hatte. Die ersten Möglichkeiten hatten die Gastgeber durch Elterlein mit Kopfbällen nach Ecken. Auf Schwaiger Seite war es Tadic, der per Kopf darüber zielte. Die Heimelf war stets durch Standards gefährlich. Die erste Möglichkeit für die Gäste hatte von Vopelius nach Zusammenspiel mit Waldmann. Er wurde jedoch geblockt.

Seit 01.06.2018 bietet der SV Schwaig die Sportart Einrad an. Julia Hentsch und Tamara Schiekofer leiten das Training und freuen sich auf zahlreiche Wagemutige, die keine Angst vor Neuem haben.

weitere Informationen...
Am heutigen Samstag den 21.07.18, waren die Sportschützen wieder mal aktiv und haben in einer großen Arbeitsaktion den alten Geschossfang, nämlich alle Holzbalken aus dem Schießstand entfernt. Mit vielen fleißigen Helfern war es möglich diese Aktion erfolgreich abzuschließen.

Am 23.06.18 fand das Sommerfest der Fußballabteilung Wilde Väter statt. Dank des extra dafür gestellten Orgateams und die Vorbereitungen, konnte das Fest ohne Probleme ausgetragen werden. Als Lokation stellte uns die Tennisabteilung ihr Vereinsheim und Gelände zur Verfügung. Vielen Dank an die Tennisabteilung. Auch herzlichen Dank an unseren Vorstand vom SVS Bernd Hufnagel, der uns mit etlichem Equipment unterstützt hat.

Das Motto der Sommerabschlussfahrt der Fußball-Mädels lautete in diesem Jahr „Ran an die Ruder!“.  Martin Preuße, der Organisator der Fahrt, hatte sich nämlich etwas ganz besonderes ausgedacht: eine Bootstour im wunderschönen Altmühltal.

Am Samstag, den 30.06.2018, ging es also früh los: eine etwa vierzigköpfige Gruppe von Spielerinnen, Eltern, Geschwistern, Freunden und Trainern startete bei schönstem Paddelwetter von Schwaig nach Walting an der Altmühl, wo schon der Bootsverleiher auf uns wartete.

Die Jugendfußballer der U15 des SV Schwaig bedanken sich bei Carmen Roth, Inhaberin des „nuovo Mode & Trends“ in Schwaig und „Szenario Fashion“ in Behringersdorf, für die großzügige Spende zur Anschaffung eines neuen Trikotsatzes. Die Freude bei der Mannschaft und den Trainern war groß und auch die Verantwortlichen des SV Schwaig bedanken sich dafür recht herzlich.

In ihrer ersten Saison als U15-Junioren holten sie sich souverän den Gruppensieg.
Mit 25 Punkten aus 10 Spielen und einem Torverhältnis von 46:19 haben die Jungs völlig verdient die Meisterschaft geholt.

Der 15.07.2018 gehört wieder den Mädchen!
Verschiedene Mädchenteams spielen am Sportzentrum Schwaig ihren Sieger aus. Während des Turniers besteht natürlich die Möglichkeit Getränke und Speisen zu erwerben.

Über eine großzügige Spende von Florian Markus, Inhaber vom Haaratelier in Schwaig, konnten sich die Spielerinnen des SV Schwaig freuen.
Das Geld wurde bei der Anschaffung für neue Trikots verwendet. Somit werden sich die Mädchen bei ihren Spielen im neuen Gewand präsentieren können. 
Der SV Schwaig bedankt sich für die neuen Trikots recht herzlich.

Das Bild zeigt die Mannschaft zusammen mit ihrer Trainerin Claudia Riese.

Am Dienstag, den 12.06.18, haben wir den neuen Geschossfang in den Schießstand getragen. Die schweren Stahlteile liegen nun zum Aufbau bereit. Mit diversen Zusatzarbeiten, kann endlich die nächste Umbauphase beginnen. Das alles gehört zum Schießstandupdate aufgrund der aktuellen Richtlinien.

Schwaig 10.06.2018

Am Sonntag, den 10.Juni fand bei hochsommerlichen Temperaturen unser alljährliches Schnuppertraining statt. Nachdem alle fleißigen Helfer/innen im Vorfeld u.a. bei der Lebensmittelbesorgung, dem Aufbau von Bierbänken und Biertischen und dem Aufbau des Platzes aktiv waren, kamen nach und nach Mädels, die persönlich von unserem 3. Vorstand  und Frauenbetreuer Charly in Empfang genommen wurden.
Neben den insgesamt 9 neuen Mädels, waren unsere U11, unsere U13 und unsere U15 anwesend, um die neuen Mädels entsprechend des Alters in die jeweilige Jugend integrieren zu können.

Nach einer guten Planung und schweren Vorbereitungen von Jörg und Peter, starteten wir am Samstag, den 09.06.18 in den frühen Morgenstunden unseren „Wandertag“ 2018. Mit der S-Bahn ging es erstmal Richtung Nürnberg, von dort fuhren wir direkt nach Pleinfeld. Ausgerüstet mit Bollerwagen, gefüllt mit entsprechenden Proviant, stand dieser Aktion nichts mehr im Wege.