1. Mannschaft Fußball Herren

Schwaig 30.05.10
Beim Bezirksligisten SV Schwaig wurden vor dem entscheidenden Punktspiel gegen den ASV Zirndorf verdiente Spieler geehrt und auch verabschiedet. So verlassen Felix Kirschner, Marco Neubauer und  Michael Gruber aus privaten oder beruflichen Gründen den SV Schwaig.  Kapitän Florian Dünfelder beendet verletzungsbedingt seine Karriere in der 1. Mannschaft.

Doch noch Klassenerhalt


Schwaig 30.05.10
Nach der desolaten Vorstellung der Vorwoche musste Trainer Krimm auch noch 2 Abwehrakteure ersetzen. Lothar Thurner und Daniel Katzenberger bildeten die Innenverteidigung, während Matthias Roth die verwaiste Außenposition von Julian Meyer übernahm.

Kaum noch Chancen auf Klassenerhalt


Fürth 22.05.10
Mit einer katastrophal schlechten Leistung verabschiedete sich der SV Schwaig auf einen direkten Abstiegsplatz und hat kaum noch Aussichten den Klassenerhalt zu schaffen. In einer Partie, in der kein einziger Schwaiger Spieler auch nur annähernd Normalform erreichte, dominierte vom Anpfiff weg die junge, bereits als Absteiger feststehende, Quellemannschaft, die zudem noch mit 5 A-Jugendspielern antrat.

SV Schwaig muss weiter zittern


Erlangen 18.05.10
Obwohl es für die Erlanger um nichts mehr ging begannen sie die Partie nervös und machten viele Fehler im Spielaufbau. Die Schwaiger, mit dem Rücken zur Wand, schlugen daraus jedoch kein Kapital und spielten ihrerseits ängstlich nach vorne, so dass ein Kopfball von Kacar und ein Schussversuch von Fabian Dünfelder die einzig nennenswerten Aktionen waren.

Sechspunktespiel verloren


Schwaig 09.05.10
Den ersten kleinen Aufreger verursachte der aufgerückte Schwaiger Innenverteidiger Daniel Katzenberger, der in der 2. Minute mit einem Distanzschuss Uttenreuths Ersatzkeeper Joa auf die Probe stellte. Bereits 2 Minuten später hatten die Schwaiger Glück, dass ein Kopfball von Christian Wollny nur die Querlatte traf.

Schwaig 05.05.10
Eine unerwartete Niederlage der Schwaiger Zweiten gegen einen Gegner, der nicht so spielte wie es der Tabellenplatz vermuten ließ. Die Gäste begannen mit gut vorgetragenen Kontern, wobei einmal Saß im Schwaiger Tor mit Fußabwehr rettete und ein Ball auf der Querlatte landete.

Sieg hätte höher ausfallen müssen.


Schwaig 02.05.10
Das Spiel war letztendlich eine klare Angelegenheit für die Gastgeber. Besonders die linke Seite mit Ak und Thurner trug immer wieder gefährliche Angriffe vor, die in der 20. Minute auch, von AK vorbereitet, durch Karger zum 1:0 führte, nachdem Karger bereits in der 10. Spielminute Pech hatte, als der Neunhofer Keeper schon geschlagen war, ein Abwehrspieler jedoch noch auf der Linie klären konnte.

Pegnitz 02.05.10
Die Gastgeber begannen mit dem Selbstbewusstsein des Tabellendritten und schnürten die gelb/blauen Gäste von Anfang an in ihrer Hälfte ein. Es wurden schöne Angriffe vorgetragen und die Schwaiger hatten viel Mühe, vor allem die schnellen Christopher Schraml und Daniel Abraham im Griff zu halten.

Schwaig 01.05.10
Bereits jetzt wurde besiegelt, dass der Weg des SV Schwaig auch weiterhin mit seinem seit 2 Jahren sehr erfolgreichen Trainer Manfred Krimm fortgesetzt wird. Manfred Krimm führte die Nürnberger Vorstädter von der Kreisliga in die Bezirksliga Nord und dort, nach Beendigung einer langen Verletztenserie, in der Rückrunde von den Abstiegsrängen in das Mittelfeld der Liga. Man kämpft zwar noch um den Klassenerhalt, aber die Verantwortlichen des SV Schwaig  wollten vorzeitig Zeichen setzen um auf dieser Basis Personalentscheidungen für die neue Saison treffen zu können. Geplant ist außerdem die Installation eines Verantwortlichen für die
zweite Mannschaft.

Schwaig 25.04.10
Der SV Schwaig begann in exakt der Anfangsformation wie in der Vorwoche. Nur die Gäste kamen den Hausherrn nicht entgegen und dachten gar nicht daran das Spiel zu machen, so dass sich ein Spiel im Mittelfeld entwickelte. Einzig ein Foul am durchgebrochenen „Flo“ Dünfelder in der 7. Minute, das vom Schiri nicht geahndet wurde, brachte etwas Aufregung.

Stein 18.04.10
Schwaig spielte mit der üblichen Auswärtstaktik, verstärkte aber den rechten Flügel mit Fabian Dünfelder als hängenden Rechtsaußen, der aber auch Kontakt zu den beiden defensiv ausgerichteten Daniel Munkert und Michael Gruber hielt. So konnten die Steiner Stürmer meist erfolgreich vom Schwaiger Tor fern gehalten werden.

Schwaig 11.04.10
Das Spiel riss in der 1. Halbzeit wahrlich niemanden vom Hocker. Zwar erzielten die Hausherrn bereits in der 5. Minute einen Kopfballtreffer, der aber vom allzu kleinlich pfeifenden Schiri Stühler wegen Foulspiel an TW Marco Zitzmann nicht gegeben wurde und in der 12. Minute erwischte der zentrale Abwehrspieler Aubaret den durchgebrochenen Florian Dünfelder gerade noch und konnte zur Ecke klären.

Schnaittach 03.04.10
Überraschend deutlich gelang es in diesem bedeutungsvollen Kellerduell den Gästen die Heimelf zu schlagen. Ohne großes Abtasten und Taktieren legten beide Mannschaften los und die erste gute Gelegenheit hatten die Gäste aus Schwaig nach einem Özdemirfreistoß aus halblinker Position.

Nürnberg 28.03.10
Die ersten Minuten gehörten überraschend den Gästen. Wie im Vorspiel gelang es in der Anfangsphase die Türken permanent unter Druck zu setzen und brachte sie auch zu Fehlern, aus denen aber kein Nutzen gezogen werden konnte. Im Gegenteil. Nach einem von Aydogda in der 8. Min.

Schwaig 21.03.10
Das für beide Mannschaften so wichtige Spiel begann eher emotionslos bis in der 8. Spielminute Sebastian Somann, nach einer scharfen, halbhohen Hereingabe von Florian Dünfelder, plötzlich mutterseelen alleine vor TW Hinze stand, den allerdings schwierig zu nehmenden Ball aber nur über das Tor bugsierte.

Schwaig 29.11.09
Wie schon des Öfteren in dieser Saison waren die Schwaiger zu Beginn des Spieles noch nicht richtig wach. Brachte noch Julian Meyer mit seinem Rückpass Torhüter Saß in arge Bedrängnis, so übersah die Abwehrformation in der 4. Spielminute den völlig frei stehenden Rik Göller, der mit seinem Schrägschuss aus 13 Metern Saß keine Abwehrmöglichkeit ließ.

Nürnberg 22.11.09
Wie schon in den letzten erfolgreichen Auswärtsspielen begannen die Schwaiger aus einer kompakten Deckung mit überfallartigen Angriffen über die Spitzen Kacar und Florian Dünfelder. Und mit dieser erfolgreichen und gut umgesetzten Taktik stürzten die Gäste die Heimelf von einer Verlegenheit in die andere.

Schwaig 15.11.09
Der Druck des „Sechspunktespieles“ schien den Gästen aus Fürth weniger auszumachen als der Heimelf. Eine dieses Mal völlig neben der Rolle stehende Abwehr war Ausgangspunkt für das Ende der zuletzt gestarteten kleinen Serie des SV Schwaig. Ein  frühes Gegentor trug noch dazu bei, dass sich schon im Spielaufbau grobe Fehler einschlichen und individuelle Fehler, hervorgerufen durch geschicktes Pressing der Gäste, immer wieder zu brenzligen Szenen im Schwaiger  Strafraum führten.

Burgfarrnbach 08.11.09
Wenig erwärmendes boten die beiden Mannschaften, zumindest in der 1. Halbzeit, wobei die Gäste den besseren Start erwischten. Bereits 3 Minuten nach dem Anpfiff des gut leitenden Schiedsrichters Daniel Pfuhler setzte Florian Dünfelder seinen Sturmpartner Edin Kacar über die rechte Seite ein und Torhüter Daniel Bräutigam hatte Mühe zur Ecke zu klären.

Zirndorf 31.10.09
Mit einer äußerst disziplinierten Spielweise besiegte der SVS die hoch favorisierten Zirndorfer, die die Schwaiger anfänglich hoffnungslos unterschätzt hatten und dann ein ums andere Mal in blitzschnell vorgetragene Konter des Tabellenfünfzehnten liefen.

Hatte noch Christoph Nieszery eine schöne Einschussmöglichkeit in der 8. Spielminute, so scheiterte bereits eine Minute später Florian Dünfelder mit einem Drehschuss an Zirndorfs Hüter Stefan Lösel und in der 19. Minute tauchte er bereits wieder brandgefährlich vor dem Zirndorfer Gehäuse auf.