Schwaig 02.08.09
Ein gelernter Stürmer auf der rechten Außenverteidigerposition, ein 18-jähriger im Deckungszentrum und ein wiedergenesener linker Außenverteidiger, so sah die Abwehrformation um den erfahrenen Matthias Roth bei der Heimpremiere des SV Schwaig gegen die hoch gehandelten Burgfarrnbacher aus.

Schwaig 26.07.09

Nachdem beide Mannschaften personell nicht aus dem Vollen schöpfen konnten, war ein Klassenunterschied, zumindest in der ersten Hälfte nicht feststellbar.

Die Heimelf begann forsch, machte sich selbst aber durch Ungenauigkeiten im Spiel nach vorne das Leben selbst schwer und außerdem standen in der Deckung der Hersbrucker mit Daschner und Erhardt 2 Routiniers, die Torhüter Jank wenig Möglichkeiten gaben eingreifen zu müssen.

Was … ein Jahr ist schon wieder vorüber!

Gestern waren wir noch in Sorge, mit 10 festen U13 Spielerinnen die Saison 2009 zu überstehen. Heute gehen wir mit 22 Spielerinnen in die Sommerpause. Allerdings dürfen sich 10 der großen Mädels aus der U13 freuen, in der nächsten Saison unter dem Trainer Robert Lorenz, auf Großfeld sich unter Beweis zu stellen.

Nicht nur in der Schule, sondern auch beim Fußball können Leistungsnachweise zum Aufzeigen des Erlernten erarbeitet werden.

Deshalb trafen sich unter ersichtlicher Anspannung und Nervosität am 11.07.2009 die U13 Juniorinnen, um auf dem Sportgelände des SV Schwaig das DFB-Fußballabzeichen abzulegen.

Schwaig 05.07.09

In einem für diese Vorbereitungsphase recht flotten Spiel überzeugte der frisch gebackene Bezirksligist SV Schwaig und konnte den Landesligisten aus Fürth mit 3:2 besiegen.

In der ersten Halbzeit war die Heimelf mehr als gleichwertig und konnte durch Fabian Dünfelder in der 36. Minute in Führung gehen.

Am  5.Juli.2009 trafen wir uns um 8.30 Uhr am Parkplatz in Schwaig. Von dort fuhren wir  geschlossen nach Leerstetten,  wo der Tag des Mädchenfußballs 2009 stattfand.

Als wir uns umgezogen hatten, stellten sich alle 24 teilnehmenden Mannschaften in einer  Reihe auf und liefen auf dem Platz ein. Dort wurden sie vom Organisator begrüßt.

Anläßlich des Trainingsauftaktes konnte der SV Schwaig einige Neuzugänge für die erste Fußballmannschaft vermelden.

Schwaig 23.06.09
Es ist wie verhext! Die AH kann einfach heuer kein Punktspiel für sich entscheiden.

Das Handicap war natürlich die vielen verletzt angetretenen Spieler, die einen Erfolg schon von Anfang an ziemlich unwahrscheinlich machten.

Der Spielverlauf der ersten Halbzeit war dann auch tatsächlich meist Einbahnstraßenfußball auf das Tor der Heimelf mit wenig Entlastungsmöglichkeiten. Es dauerte aber doch bis kurz vor Halbzeit, dass die Gäste verdient mit 0:1 in Führung gingen.

Lauf 20.06.09

Nach der Pfingstpause nahm die AH eine Einladung der AH des TSV Lauf zu einem Spiel anlässlich der dortigen Sonnwendfeier an.

Die Schwaiger mussten mit nur 12 Spielern anreisen und es ist schon immer wieder erstaunlich, dass sich beim jeweiligen Training am Dienstag mehr Spieler einfinden als zu den Spielen.

Am 19.6.09 war für uns, die U-13 Juniorinnen des SV Schwaig, ein ganz besonderes Spiel, nämlich die nächste Pokalrunde. Nach unserem Sieg gegen Leerstetten waren wir voller Zuversicht.

Wir trafen uns am Schwaiger Sportplatz um 17.45 Uhr, wo um 18.30 Uhr auch das Spiel gegen den TSV Feucht angepfiffen wurde.

Gräfenberg 24.05.09
Den Temperaturen entsprechend erwartete man, da es um nichts mehr ging, eher einen Sommerkick. Aber der Tabellenführer begann konzentriert und wollte auch das letzte Spiel gewinnen. Die Gastgeber spielten bei diesem Vorhaben mit und legten Benni Knorr eine Rückgabe in der 5. Minute genau vor die Füße.

Gräfenberg 24.05.09
Nach einem so klaren Sieg sah es zur Halbzeit noch nicht aus. Lediglich ein Kopfballtreffer zur 0:1 Führung der Schwaiger durch ihren Kapitän Jan Parakenings stand bis dahin zu Buche.

Nach der Pause ging den Gastgebern aber sichtbar die Luft aus und obwohl  die Schwaiger mit 3 Seniorenleihspielern aus der 3. Mannschaft und einem Spieler aus der AH  angetreten waren, die ihre jungen Mitspieler immer wieder gekonnt in Szene setzten, hatten die Gastgeber an diesem Tag keine Chance und waren den Gästen auch konditionell nicht gewachsen. Einen an Piwernetz verursachten Foulelfmeter verwandelte Karger in der 53. Minute sicher zum 0:2.

3 Minuten später schlug sein Sturmpartner Holinka mit einer Direktabnahme zu. Das 0:4 leitete Piwernetz nach maßgeschneidertem Doppelpass auf Onur ein, der nur noch einzuschieben brauchte und nach einer mustergültigen Vorlage von Senior Udo Graffunder gelang Hey der Treffer zum 0:5 in der 84. Minute.

Wären die Schwaiger nicht so schlampig mit ihren Chancen umgegangen, hätte das Ergebnis noch eindeutiger ausgesehen.

Aufstellung SV Schwaig : Nirestean, Funke, Seineke,
Parakenings J., Neumann, Piwernetz, Kirschner F., Heid (Hey), Graffunder U (Graffunder E.), Karger (Onur),
Holinka.

Günther Grimm

Leerstetten 21.05.09
Um 9.15 Uhr trafen wir uns am Parkplatz vor dem Hallenbad in Schwaig. Als alle 12 Mädels eingetroffen waren, fuhren wir los. Nach ca. 30min. sind wir in Leerstetten angekommen. Wir zogen unsere blau-weißen Trikots an und gingen auf den Platz. Dort stellten wir fest, dass unsere Gegner sehr groß sind.

Schwaig 20.05.09
Am Mittwoch, den 20.05.09 stand die AH in einem weiteren Derby der AH des FC Röthenbach gegenüber.

Das Spiel stand dabei im Zeichen zweier, auf unterschiedlich Art, glänzender Torhüter. Der Schwaiger Hüter Gleissner, der sich wieder einmal als Notnagel für den Kasten zur Verfügung stellte, konnte mit glänzenden Reflexen und einem exquisiten Stellungsspiel, verbunden mit einer gehörigen Portion Unvermögen der Gästestürmer, für seine Farben das Zu Null halten. Auf der anderen Seite schaffte dies „Altmeister“ Toni Brenken nicht und musste Treffer von Eck und Keilholz hinnehmen.

Schwaig 17.05.09 (Pegnitz-Zeitung)

In der ersten Hälfte boten beide Mannschaften den 70 zahlenden Zuschauern wenig Sehenswertes; alles deutete auf ein laues Sommernachmittags-Spiel hin. Doch zu Beginn des zweiten Spielabschnitts legten beide Teams dann doch einen Zahn zu und so eröffnete Fabian Dünfelder vier Minuten nach dem Seitenwechsel die Partie offiziell mit seinem Treffer zum 1:0. Die Wichsensteiner, die mit großen Personalsorgen angereist waren, standen sehr tief und machten es den unbefreit aufspielenden Schwaigern oftmals schwer.

Schwaig 16.05.09
Gegen den sehr starken Gegner aus der Nachbarstadt konnte die AH einen glücklichen, aber nicht unverdienten  2:1 Sieg landen.

Die ersten Minuten brauchten beide Mannschaften um sich zu sortieren und eine Zuordnung zu finden. Dies schien dem Gast schneller gelungen zu sein als der Heimelf, denn mit dem ersten ernst zunehmenden Angriff gelang den Rot/Schwarzen nach einem über rechts vorgetragenen Angriff und einem Stellungsfehler in der Schwaiger Abwehr die 1:0 Führung. Danach waren die Schwaiger gleich kurzfristig hintereinander dreimal zum Auswechseln gezwungen  und die Spieler Ilg, Dennert und Zettner wurden durch Keilholz, Dogru und Bach ersetzt.

Neunhof 10.05.09 (Pegnitz-Zeitung)

In einer Partie, in der es für beide Mannschaften um nichts mehr ging, besaßen die Schwaiger in der l. Hälfte die besseren Chancen, vermochten diese aber nicht in Tore umzusetzen, sodass es mit einem torlosen Unentschieden in die Pause ging.