SC Uttenreuth – SV Schwaig 2:2 (6:7 n.E.)


Uttenreuth 27.07.10
Dieses Pokalspiel bestritt der SV Schwaig zwar mit fast allen Neuzugängen, musste aber wegen einer Sperre aus der abgelaufenen Saison auf Abwehrchef Christian Lorenz verzichten. Trainer Krimm experimentierte deshalb über die gesamte Spielzeit mit verschiedenen Abwehrformationen, die allesamt nicht unbedingt Sattelfestigkeit ausstrahlten.

Am 24.07.2010 brachen wir zu unserem Abschlussturnier nach Heuchling auf. Trotz Regen konnte es unsere Stimmung nicht vermiesen. Als alle Kinder am Treffpunkt da waren, fuhren wir mit dem Mannschaftsbus und einigen Privatautos los. In Heuchling stellten wir fest, dass wir uns mit einer gegnerischen Mannschaft die Kabine teilen mussten, was unsere Vorfreude nicht trüben konnte. Der Regen hatte inzwischen aufgehört und so konnte die Begrüßungsrede des SK Heuchling im Trockenen gehalten werden.

Ein Sieg unter schwierigen Vorzeichen!


Röthenbach 23.07.10
Dauerregen, 2 Spieler im Stau, ein ungestreuter Platz…unter diesen Vorzeichen begann die AH ihr Spiel in Röthenbach.
Gegen 9 Mann der Schwaiger versuchten die Röthenbacher gleich Druck aufzubauen. Dadurch stand das Tor von Beginn an unter Beschuss. Die erste große Chance hatte jedoch Winfried Roth, der zwei Gegenspieler über links ausspielte, den Ball jedoch knapp übers Tor hob.

Zwei unterschiedliche Halbzeiten!


Schwaig 17.07.10
Mit den Heroldsbergern kam eine der beiden Mannschaften nach Schwaig, gegen die die AH dieses Jahr verloren hat.
Die ersten 10 Minuten verliefen ausgeglichen und die Schwaiger konnten schon zwei kleine Möglichkeiten verbuchen. Tuspo wurde jedoch gerade im Mittelfeld und über den rechten Flügel immer stärker. Diese Überlegenheit drückte sich auch in einem 3 Tore Vorsprung aus. Die AH war in der ersten Halbzeit zwar auf dem Platz, konnte aber keine Akzente setzen. Das 0:3 war deutlich.

Statt 3:0 nach 15 Minuten - ein 4:6 nach Spielende!


Schwaig 09.07.10
Die AH begann bei großer Hitze druckvoll und hielt den Ball geschickt in den eigenen Reihen. Bei zwei herrlichen Spielzügen vergab Torjäger Winfried Roth jedes Mal alleine vor dem Torwart. So hätte es nach 15 Minuten schon 2:0 stehen müssen. Aber die Schussstiefel waren nicht geputzt.

Fußballprofis von morgen beim Sommerturnier in Schwaig


Greuther Fürth scheitert im Halbfinale und KFA Waiblingen gewinnt das D-Jugendturnier in Schwaig

Berufsfeuerwehr/Franken konnte das Schwaiger Feuer nicht löschen!


Schwaig 22.06.10
Als eine gute AH-Mannschaft stellte sich die Berufsfeuerwehr/Franken Nürnberg in Schwaig vor. Die AH ließ aber von Anfang an keinen Zweifel aufkommen, wer Herr im Haus ist. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen und es wurden viele Chancen herausgespielt.

Auch diese Flügel wurden gestutzt!


Nürnberg 19.06.10
Die Flügelrader nahmen von Beginn an das Heft in die Hand und bestimmten in den ersten 30 Min das Spiel. Die AH hatte etwas Probleme den Ball durchs Mittelfeld zu tragen und erspielte sich nur wenige Chancen. Durch Nachlässigkeiten in der Abwehrmitte und des Torwarts kamen die Nürnberger zu zwei Toren.

Schwaig 30.05.10
Beim Bezirksligisten SV Schwaig wurden vor dem entscheidenden Punktspiel gegen den ASV Zirndorf verdiente Spieler geehrt und auch verabschiedet. So verlassen Felix Kirschner, Marco Neubauer und  Michael Gruber aus privaten oder beruflichen Gründen den SV Schwaig.  Kapitän Florian Dünfelder beendet verletzungsbedingt seine Karriere in der 1. Mannschaft.

Doch noch Klassenerhalt


Schwaig 30.05.10
Nach der desolaten Vorstellung der Vorwoche musste Trainer Krimm auch noch 2 Abwehrakteure ersetzen. Lothar Thurner und Daniel Katzenberger bildeten die Innenverteidigung, während Matthias Roth die verwaiste Außenposition von Julian Meyer übernahm.

11 gegen Siemens!  Die AH siegt weiter.


Erlangen 29.05.10
Mit Aufstellungsproblemen  musste die AH gegen die starken Erlanger antreten. Aus der Not heraus wurde mit der „Champions League Sieger-Taktik“ begonnen. Mit einem defensiv eingestellten Mittelfeld ließ man die Erlanger von Beginn an anrennen und versuchte mit Kontern zum Abschluss zu kommen.

Kaum noch Chancen auf Klassenerhalt


Fürth 22.05.10
Mit einer katastrophal schlechten Leistung verabschiedete sich der SV Schwaig auf einen direkten Abstiegsplatz und hat kaum noch Aussichten den Klassenerhalt zu schaffen. In einer Partie, in der kein einziger Schwaiger Spieler auch nur annähernd Normalform erreichte, dominierte vom Anpfiff weg die junge, bereits als Absteiger feststehende, Quellemannschaft, die zudem noch mit 5 A-Jugendspielern antrat.

Nachbarschaftsduell gewonnen! Das hätte ein Bach-Festival werden können!


Behringersdorf 21.05.10
Auf dem tiefen Boden entwickelte sich von Anfang an ein kämpferisches und teilweise verbissenes Spiel. Eine Unaufmerksamkeit in der Schwaiger Abwehr nutzten die Behringersdorfer mit einem Weitschuss zum 1:0.

SV Schwaig muss weiter zittern


Erlangen 18.05.10
Obwohl es für die Erlanger um nichts mehr ging begannen sie die Partie nervös und machten viele Fehler im Spielaufbau. Die Schwaiger, mit dem Rücken zur Wand, schlugen daraus jedoch kein Kapital und spielten ihrerseits ängstlich nach vorne, so dass ein Kopfball von Kacar und ein Schussversuch von Fabian Dünfelder die einzig nennenswerten Aktionen waren.

Die dritte Mannschaft des SV Schwaig gewinnt am 08.05.2010 beim Ü 40 Cup Kreis Erlangen/Pegnitzgrund das Endspiel gegen Baiersdorf mit 2:1.
Somit qualifiziert sich das Team für die Bayerische Meisterschaft Ü 40 in Leonberg im Juli 2010.

Sechspunktespiel verloren


Schwaig 09.05.10
Den ersten kleinen Aufreger verursachte der aufgerückte Schwaiger Innenverteidiger Daniel Katzenberger, der in der 2. Minute mit einem Distanzschuss Uttenreuths Ersatzkeeper Joa auf die Probe stellte. Bereits 2 Minuten später hatten die Schwaiger Glück, dass ein Kopfball von Christian Wollny nur die Querlatte traf.

Schwaig 05.05.10
Eine unerwartete Niederlage der Schwaiger Zweiten gegen einen Gegner, der nicht so spielte wie es der Tabellenplatz vermuten ließ. Die Gäste begannen mit gut vorgetragenen Kontern, wobei einmal Saß im Schwaiger Tor mit Fußabwehr rettete und ein Ball auf der Querlatte landete.

Revanche geglückt!


Schwaig 07.05.10
Mit einem überzeugenden 6:2 Sieg konnte die AH den SV Vorra nach Hause schicken.


Das Spiel begann wie das letzte gegen Vorra geendet hatte. Nach dem Anspiel der Schwaiger konnte der SV Vorra mit einem Roller ins Eck mit 1:0 in Führung gehen.

Sieg hätte höher ausfallen müssen.


Schwaig 02.05.10
Das Spiel war letztendlich eine klare Angelegenheit für die Gastgeber. Besonders die linke Seite mit Ak und Thurner trug immer wieder gefährliche Angriffe vor, die in der 20. Minute auch, von AK vorbereitet, durch Karger zum 1:0 führte, nachdem Karger bereits in der 10. Spielminute Pech hatte, als der Neunhofer Keeper schon geschlagen war, ein Abwehrspieler jedoch noch auf der Linie klären konnte.