Die dritte Mannschaft des SV Schwaig gewinnt am 08.05.2010 beim Ü 40 Cup Kreis Erlangen/Pegnitzgrund das Endspiel gegen Baiersdorf mit 2:1.
Somit qualifiziert sich das Team für die Bayerische Meisterschaft Ü 40 in Leonberg im Juli 2010.

Sechspunktespiel verloren


Schwaig 09.05.10
Den ersten kleinen Aufreger verursachte der aufgerückte Schwaiger Innenverteidiger Daniel Katzenberger, der in der 2. Minute mit einem Distanzschuss Uttenreuths Ersatzkeeper Joa auf die Probe stellte. Bereits 2 Minuten später hatten die Schwaiger Glück, dass ein Kopfball von Christian Wollny nur die Querlatte traf.

Schwaig 05.05.10
Eine unerwartete Niederlage der Schwaiger Zweiten gegen einen Gegner, der nicht so spielte wie es der Tabellenplatz vermuten ließ. Die Gäste begannen mit gut vorgetragenen Kontern, wobei einmal Saß im Schwaiger Tor mit Fußabwehr rettete und ein Ball auf der Querlatte landete.

Revanche geglückt!


Schwaig 07.05.10
Mit einem überzeugenden 6:2 Sieg konnte die AH den SV Vorra nach Hause schicken.


Das Spiel begann wie das letzte gegen Vorra geendet hatte. Nach dem Anspiel der Schwaiger konnte der SV Vorra mit einem Roller ins Eck mit 1:0 in Führung gehen.

Sieg hätte höher ausfallen müssen.


Schwaig 02.05.10
Das Spiel war letztendlich eine klare Angelegenheit für die Gastgeber. Besonders die linke Seite mit Ak und Thurner trug immer wieder gefährliche Angriffe vor, die in der 20. Minute auch, von AK vorbereitet, durch Karger zum 1:0 führte, nachdem Karger bereits in der 10. Spielminute Pech hatte, als der Neunhofer Keeper schon geschlagen war, ein Abwehrspieler jedoch noch auf der Linie klären konnte.

Pegnitz 02.05.10
Die Gastgeber begannen mit dem Selbstbewusstsein des Tabellendritten und schnürten die gelb/blauen Gäste von Anfang an in ihrer Hälfte ein. Es wurden schöne Angriffe vorgetragen und die Schwaiger hatten viel Mühe, vor allem die schnellen Christopher Schraml und Daniel Abraham im Griff zu halten.

Schwaig 01.05.10
Bereits jetzt wurde besiegelt, dass der Weg des SV Schwaig auch weiterhin mit seinem seit 2 Jahren sehr erfolgreichen Trainer Manfred Krimm fortgesetzt wird. Manfred Krimm führte die Nürnberger Vorstädter von der Kreisliga in die Bezirksliga Nord und dort, nach Beendigung einer langen Verletztenserie, in der Rückrunde von den Abstiegsrängen in das Mittelfeld der Liga. Man kämpft zwar noch um den Klassenerhalt, aber die Verantwortlichen des SV Schwaig  wollten vorzeitig Zeichen setzen um auf dieser Basis Personalentscheidungen für die neue Saison treffen zu können. Geplant ist außerdem die Installation eines Verantwortlichen für die
zweite Mannschaft.

Röthenbach 30.04.10
In Röthenbach trat diesmal eine relativ junge AH auf. Das Spiel war ziemlich ausgeglichen und beide Mannschaften hatten keine zwingenden Chancen. Nach einer zügigen Kombination über links konnte sich Peter Heid durchsetzen. Seinen überlegten Rückpass von der Grundlinie verwandelte der aufgerückte Heinz Gleißner souverän aus 10 m. In einer ausgeglichenen Partie erzielte Michael Bouecke sein erstes Tor für die AH mit einem überlegten Schlenzer ins lange Eck.
Der FCR schaffte zwar noch den Anschlusstreffer, konnte sich nie richtig durchsetzen und so fuhren die Schwaiger mit einem Sieg nach Hause.

Aufstellung:
Dillinger, Gleißner, Heid, Pentner, Krämer, Kehlheimer, Keilholz, Bouecke, Dennert, Bach, Bloß, Mike

Schwaig 25.04.10
Der SV Schwaig begann in exakt der Anfangsformation wie in der Vorwoche. Nur die Gäste kamen den Hausherrn nicht entgegen und dachten gar nicht daran das Spiel zu machen, so dass sich ein Spiel im Mittelfeld entwickelte. Einzig ein Foul am durchgebrochenen „Flo“ Dünfelder in der 7. Minute, das vom Schiri nicht geahndet wurde, brachte etwas Aufregung.

Schwaig 23.04.10
Heroldsberg konnte der AH die erste Niederlage in diesem Jahr zufügen. Die Schwaiger kamen nie richtig ins Spiel und Torwart Roland Brandmüller konnte sich in einigen Aktionen noch auszeichnen. Das Spiel wurde von beiden Seiten kämpferisch geführt. Heroldsberg hatte vor allem in Mittelfeld Vorteile und konnte so immer wieder gefährlich vor dem Schwaiger Tor auftauchen.

Stein 18.04.10
Schwaig spielte mit der üblichen Auswärtstaktik, verstärkte aber den rechten Flügel mit Fabian Dünfelder als hängenden Rechtsaußen, der aber auch Kontakt zu den beiden defensiv ausgerichteten Daniel Munkert und Michael Gruber hielt. So konnten die Steiner Stürmer meist erfolgreich vom Schwaiger Tor fern gehalten werden.

Schwaig 16.04.10
Nach einigen Änderungen in der geplanten Aufstellung konnte der SVS das Spiel von Anfang an kontrollieren. Nach einem etwas umstrittenen Einwurf in der eigenen Hälfte konnte sich Winfried Roth auf links durchsetzen und spielte den Ball an der Abwehr vorbei in den Lauf von Udo Sippel, der überlegt aus 14 m ins rechte untere Eck einschieben konnte.

Schwaig 11.04.10
Das Spiel riss in der 1. Halbzeit wahrlich niemanden vom Hocker. Zwar erzielten die Hausherrn bereits in der 5. Minute einen Kopfballtreffer, der aber vom allzu kleinlich pfeifenden Schiri Stühler wegen Foulspiel an TW Marco Zitzmann nicht gegeben wurde und in der 12. Minute erwischte der zentrale Abwehrspieler Aubaret den durchgebrochenen Florian Dünfelder gerade noch und konnte zur Ecke klären.

Lauf 10.04.10
Im ersten Spiel des Jahres begann die AH konzentriert und ließ den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen. Der TSV Lauf kam nicht recht ins Spiel und musste nach 20 Min durch einen herrlichen Schuss über den Torwart vom linken Strafraumeck von Winni Roth das 0:1 hinnehmen. Weiter bestimmte die AH das Spiel und Udo Sippel konnte im 2.Anlauf nach einem Pass von der Nummer 11 Roth das 0:2 markieren.

Isabella Braun wurde in die Bayernauswahl berufen


Isabella, Jahrgang 1997, spielte bereits 2009 für die Regionalauswahl West und 2010 für die Regionalauswahl Ost.
Vom 02.04. bis 04.04.2010 nahm Isabella in Oberhaching für die Auswahl Ost am Maria-Meyer-Sichtungsturnier teil und wurde aus 64 Spielerinnen für die Bayernauswahl nominiert.

Schnaittach 03.04.10
Überraschend deutlich gelang es in diesem bedeutungsvollen Kellerduell den Gästen die Heimelf zu schlagen. Ohne großes Abtasten und Taktieren legten beide Mannschaften los und die erste gute Gelegenheit hatten die Gäste aus Schwaig nach einem Özdemirfreistoß aus halblinker Position.

Nürnberg 28.03.10
Die ersten Minuten gehörten überraschend den Gästen. Wie im Vorspiel gelang es in der Anfangsphase die Türken permanent unter Druck zu setzen und brachte sie auch zu Fehlern, aus denen aber kein Nutzen gezogen werden konnte. Im Gegenteil. Nach einem von Aydogda in der 8. Min.

Schwaig 21.03.10
Das für beide Mannschaften so wichtige Spiel begann eher emotionslos bis in der 8. Spielminute Sebastian Somann, nach einer scharfen, halbhohen Hereingabe von Florian Dünfelder, plötzlich mutterseelen alleine vor TW Hinze stand, den allerdings schwierig zu nehmenden Ball aber nur über das Tor bugsierte.

Die diesjährige Hallenkreismeisterschaften der U13 Juniorinnen im Kreis Erlangen / Pegnitzgrund wurde ausschließlich in der Sporthalle Gräfenberg ausgespielt. Unsere U13 Juniorinnen erreichten bei 15 teilnehmenden Mannschaften einen erfreulichen vierten Platz. Die Teilnehmer an der Endrunde zur Hallenkreismeisterschaften sind über zwei Vorrunden ausgespielt worden. Diese absolvierten unsere Mädels souverän, wie die einzelnen Tabellen aufzeigen.