Elf Schwaiger Einzelspieler gegen eine Nürnberger Mannschaft!


Schwaig 05.11.11
Von Anfang an war es ein zerfahrenes Spiel der AH. Die Schwaiger brachten keine Ordnung und Linie in die Partie. Nach einem erkämpften Ball von Roland Brandmüller konnte Stefan Meyer dennoch das 1:0 markieren. Die Berufsfeuerwehr/Franken Nbg. konnte immer wieder durch ein einfaches aber wirkungsvolles Auftreten Löcher im Mittelfeld und in der Schwaiger Abwehr aufreißen. So erspielten sie sich auch Chancen und erzielten das 1:1.

Die erste und zweite Fußballmannschaft erstellen zurzeit eine Behelfsflutlichtanlage für unseren C-Platz. Die Arbeiten werden in Eigenregie ausgeführt. Unterstützt werden die Spieler mit technischem Gerät und Muskelkraft von Dieter Neumann und Bernd Hufnagel.
In zwei Wochen soll die Anlage fertiggestellt sein.

Schwaig 30.10.11
Bereits in der Anfangsphase gelang dem heimischen SV durch Christoph Birn der Führungstreffer. Dann schwächten sich die Türken selbst mit der roten Karte in der 23. Spielminute für Osman Cepric wegen Schiedsrichterbeleidigung. Es dauerte aber trotzdem bis zur 41. Minute, als Sven Holinka das zweite Schwaiger Tor erzielte. Und die Freude dauerte auch nicht allzu lange, nämlich genau eine Uhrzeigerdrehung lang, ehe Kus nach einer Unzulänglichkeit in der Schwaiger Deckung der Anschlusstreffer gelang.

Schwaig 30.10.11 (aus Pegnitz-Zeitung)
Die Schwaiger bleiben das Maß der Dinge in der Kreisliga 2 und unterstrichen das vor allem im ersten Durchgang. Immer wieder ließ man den Ball schnell durch die eigenen Reihen zirkulieren, sodass die Röthenbacher oft das Nachsehen hatten.

Troschenreuth 23.10.11 (aus Pegnitz-Zeitung)
Bereits in der dritten Minute hatten die Gastgeber die Chance zur Führung, doch Kretschmer scheiterte. In der Folge übernahm der Tabellenführer aus Schwaig das Kommando. Weber scheiterte zunächst am guten Troschenreuther Schlussmann Andreas Payer.

Eschenau 23.10.11
Die Gäste aus Schwaig dominierten nahezu das ganze Spiel, hatten Torchancen satt und mussten trotzdem froh sein am Schluss noch einen Punkt mitgenommen zu haben. Auch wenn dieser Punkt mit einer roten Karte für Fabian Fritsch teuer erkauft wurde. Die ersten 20 Minuten der Partie brachten gähnende Langeweile, bis in der 21. Minute Christoph Birn einen Angriff der Gäste überhastet abschloss und dabei den völlig freistehenden Sven Holinka übersah.

Kein Erfolg im Flutlichtspiel!


Kalchreuth 18.10.11
Zum Flutlichtspiel beim FC Kalchreuth standen leider nur 10 Mann zur Verfügung.
Die Heimmannschaft nahm gleich das Heft in die Hand und versuchte ein geordnetes Spiel auf zu ziehen. Die AH konnte nur durch den einen oder anderen Konter gefährlich werden.

Schwaig 16.10.11
Wenn man vorne aus vielen Torchancen kein Tor macht, fängt man hinten irgendwann einmal einen Treffer. Nach diesem Motto verlief das Heimspiel der Schwaiger Zweiten gegen die zweite Garnitur der SpVgg Diepersdorf. Schwaig hatte in der ersten Hälfte mehr Spielanteile, konnte sich aber gegen die gut organisierte Deckung der Gäste nur selten entscheidend durchsetzen und die hatten mit Franz Winklbauer auch noch einen vorzüglichen Hüter zwischen den Pfosten.

Wieder ein Heimsieg!


Schwaig 15.10.11
Es ist einer dieser schönen Herbsttage. Der Oktober zeigt sich von seiner goldenen Seite und die AH glänzt passend dazu. Es herrscht Sonnenschein nach der 4:0-Gala gegen den TSV Röthenbach, der Mittelbügweg ist momentan eine sorgenfreie Zone. Und jetzt kamen die „Assen“ aus Nürnberg.

Schwaig 14.10.11
Das Spitzenspiel am Freitagabend konnte Schwaig mit einem verdienten Erfolg abschließen. Obwohl die Gastgeber personell aus dem letzten Loch pfiffen, konnten sie die Spielvereinigung mit einer homogenen Mannschaftsleistung jederzeit im Griff behalten und ließen nur wenige Torchancen zu.

Starke kämpferische Leistung der AH!


Röthenbach 19.10.11
Bei kühler Witterung ging es zum Flutlichtspiel nach Röthenbach. Im diesigen Licht legten beide Mannschaften gleich flott los. Die AH nahm den Kampf an und konnte auch mit schönen Kombinationen gefallen. Vor allem Björn Krämer spielte sich mehrmals durch, scheiterte aber immer wieder an seiner Abschlußschwäche oder am Röthenbacher Keeper.

Schwaig 09.10.11
Schwaig begann gleich vom Anpfiff mit einer gefährlichen Aktion. Gewarnt durch diesen Überfall igelten sich die Gäste massiert ein und ließen nur die beiden Hammerands Andreas und Markus aus dem Deckungsverband heraus. Doch die Heimelf rollte weiter auf das Ermreuther Tor zu.

Schwaig 09.10.11
In einem Spiel, das von der Heimelf in der ersten Hälfte optisch dominiert wurde starteten die Gäste in der 12. Minute mit einem Schuss, den Torhüter Rutte noch an den Pfosten lenken konnte. Danach tat sich eine Viertelstunde nur etwas im Niemandsland Mittelfeld bis in der 30. Minute der Schwaiger Rechtsverteidiger Max Eisenmann einen genialen Pass in die Schnittstelle der Neunhofer Abwehr spielte und Graffunder flach auf den mitgeeilten Christian Hey legte, der die Führung der Heimelf erzielte.

Die AH kann wieder gewinnen!


Röthenbach 08.10.11
Bei strömendem Regen am Treffpunkt wurde schon über eine Spielabsage diskutiert. Doch mit dem Umziehen verzogen sich die nassen Wolken und die Sonne kam heraus.
Auf einem gut bespielbaren Platz konnte angepfiffen werden.

Behringersdorf 02.10.11 (aus Pegnitz-Zeitung)
Der TSV Behringersdorf kam gut in die Partie und hatte bereits in den ersten Spielminuten zwei gute Gelegenheiten. In der zweiten Minute war Wagler über links durch, sein Schuss ging allerdings knapp drüber.

Kleinsendelbach 02.10.11 (aus Pegnitz-Zeitung)
Einen Pflichtsieg zur Realisierung des Wiederaufstiegs fuhren die Schwaiger am zurückliegenden Spieltag in Kleinsendelbach ein. Das Kellerkind hatte man in Hälfte eins mit 1:2 in seine Schranken gewiesen, da Kern, der einen Alleingang von der Mittellinie aus erfolgreich abschloss (11.), und Weber (21.) früh zur Stelle waren. Die Schwaiger waren, wie es das Pausenergebnis vermuten lässt, in den ersten 45 Minuten absolut dominant und ließen dabei sogar noch ein drittes Tor auf der Strecke. Das dennoch ein dritter Treffer in Hälfte eins fiel, hatte der Hausherr zu vertreten. Wenn auch erst spät mit dem Halbzeitpfiff.

Schwaig 29.09.11
Die Tischtennisabteilung ging in die Saison 2010/11 erstmals mit vier Teams im Erwachsenen- sowie drei Mannschaften im Jugendbereich. Zwei Mannschaften schafften den Aufstieg in die jeweils nächsthöhere Spielklasse.  

Die erste Herrenmannschaft sicherte sich in der 1. Kreisliga nach schwierigem Saisonstart mit zahlreichen verletzungs- und berufsbedingten Ausfällen durch eine starke Rückrunde (Rückrundendritter) den Klassenerhalt und erreichte am Ende Platz 7. In dieser Saison soll der Klassenerhalt in der wiederum stark besetzten Liga möglichst früh gesichert werden.  

Schwaig 25.09.11
Allzu viel taten die Gäste nicht, um zu einem schönen Spiel bei zu tragen. Aber wie heißt es , der Zweck heiligt die Mittel und die Heimmannnschaft spielte den Gästen natürlich in die Karten, indem sie bereits zu Anfang das erste Tor zuließen und die Gäste dann mit einem sehr aufmerksamen Torhüter Tobias Holy und einem umsichtigen Abwehrchef Maurice Bruce ein Bollwerk aufbauten, an dem sich die Schwaiger die Zähne ausbissen.