Nie gefährdeter Sieg gegen den Tabellenletzten



Reichenschwand 24.05.14

Im Vorfeld
Nachdem wir in der Doppelrunde erst einmal gegen Reichenschwand gespielt hatten, gab es heute den Auftakt von drei Spielen in zwei Wochen gegen denselben Gegner.

Schwaig 11.05.14
Wieder einmal begann die, durch Abstellungen in die Erste, dezimierte zweite Mannschaft des SVS konzentriert und schwungvoll, was sich bereits in der 7. Minute auszahlte. Fabio Reuter setzt sich am rechten Flügel durch, dringt in den Strafraum und legt auf den jugendlichen Goalgetter Hahn, der dem türkischen Spielertrainertorwart Pehlivan keine Abwehrmöglichkeit lässt.

Am Montag, den 12.05.2014 fand im Sportpark Pegnitztal die Jahreshauptversammlung des Sportvereins Schwaig statt.
Wichtigster Tagesordnungspunkt die Neuwahl der Vorstandschaft.
Nach der einstimmigen Entlastung durch die anwesenden Mitglieder fanden die Neuwahlen statt und alle Vorstandsmitglieder wurden nahezu einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Christian Biechele vom Post SV Nbg. neu als Co-Trainer



Was Insider schon lange erwartet hatten ist jetzt offiziell. Tomas di Stasio für die Erste und Uwe Zettner für die Zweite bleiben dem SV Schwaig als Chef-Trainer erhalten.
Neu zum Team gestoßen ist, vom Post SV Nbg., Christian Biechele als Co-Trainer für die erste Mannschaft.

Am Ende souveräner Sieg gegen den Verfolger



Schwaig 13.05.14

Im Vorfeld
Nachdem vor genau 5 Wochen Auerbach bei uns zu Gast war, machten wir uns bei trübem Wetter mit dem Bus auf in die Oberpfalz. Danke Britta fürs Bus Besorgen und Fahren!
Mit dem Wissen des knappen Sieges konnten wir dieses Mal auf 2 Auswechselspielerinnen zählen und wir warteten gespannt auf den Spielverlauf.

Schwaig 11.05.14
Sommerfußball bei Kälte, Sturm und Regenwolken. Man tat sich nicht ernsthaft weh bei diesem Kick, der keine Bedeutung mehr hatte. Einzig der bis dahin ständige Unruheherd, Matthias Gruner, verletzte sich beim Sturz unter der Platzumrandung hindurch so, dass er nicht mehr weiterspielen konnte. Auf diesem Weg gute Besserung.

Fürth 07.05.14
Der ASV Fürth machte es dem Tabellenzweiten unerhört schwer. Man trug das Spiel auf dem feinen, aber auch sehr kleinen Kunstrasenplatz aus, was die Strategie der Gastgeber natürlich begünstigte, hinten dicht zu machen und vorne war man mit Götz und Pfortner brandgefährlich.

Schwaig 04.05.14
Das Spiel war gerade 2 Minuten alt, die Heimelf noch nicht richtig sortiert und aufgestellt, da klingelte es bereits im Kasten von Heiko Saß, der dem verdeckt angesetzten Schuss von Oliver nur tatenlos hinterher schauen konnte. Marco Ranft versuchte in der 8. Spielminute einen Heber, der ihm völlig misslang und die Partie wurde immer nickliger.

Erlangen 30.04.14
Bereits in der 5. Spielminute gelang dem Tabellenzweiten aus Schwaig die frühe 0:1 Führung durch Patrick Kern, der einen schweren Abwehrfehler der Erlanger, ein Abwehrspieler wollte den Ball mit der Brust stoppen und legte unfreiwillig auf, ausnutzte und trocken sowie humorlos den Ball ins äußerste rechte Eck jagte.

Schwaig 27.04.14
Ein Leckerbissen war es nicht, dieses Ortsderby zwischen den beiden Ortsteilen, bei nasskaltem Wetter. Nur ab und zu gelang es beiden Mannschaften in Halbzeit eins, etwas Torgefahr auszustrahlen, wobei die besseren Möglichkeiten auf Seiten der Hausherren lagen. In der 4. Spielminute klatschte Basti Baumüllers Ball an die Querlatte, ehe 4 Minuten später auf der anderen Seite Jan Moravek, bedrängt, einen Ball neben das Schwaiger Gehäuse setzte.

Schwaig 25.04.14
Nicht unbedingt den stärksten Tag hatten die Schwaiger gegen die ersatzgeschwächte Elf von Gerald Götz, der unter anderem aus disziplinarischen Gründen auch auf seinen torgefährlichen Mittelfeldspieler Stefan Marxer verzichtete. Aber man darf nicht verhehlen, dass auch den Hausherren einige wichtige Korsettstangen fehlten.

TSV kassiert höchste Heimniederlage der Saison


Lauf 19.04.14 von Christian Knell, TSV Lauf
Die Roten Teufel gehen derzeit am Krückstock und versuchen die Saison noch glimpflich zu Ende zu bringen. Mit einer weiterhin schier endlosen Verletztenliste und der Zweiten Mannschaft im Abstiegskampf, geht derzeit bei der Ersten Mannschaft nur wenig zusammen. Nach zuvor acht Siegen aus neun Spielen, hagelte es nun die dritte Niederlage in den letzten vier Partien.

Schwaig in Topform


Nürnberg 19.04.14 von BaKi
Einen überzeugenden und hochverdienten 5:1-Erfolg landete der SV Schwaig beim FC Bayern Kickers und brachte dem Aufsteiger die höchste Saisonniederlage bei. Von Beginn an entwickelte die starke Schwaiger Offensive gewaltig Druck.

Schwaig 15.04.14
In einem echten Spitzenspiel konnte der SV Schwaig am Dienstagabend den Tabellenzweiten ASV Zirndorf mit 3:1 besiegen und hielt sich die Möglichkeiten offen, die Landesliga im Auge zu behalten. Unter den Augen von Marek Mintal stachen aus einer überragenden Mannschaftsleistung, außer dem an diesem Abend in einer bestechenden Form aufspielenden Ex-Cluberer Christoph Weber noch 2 Akteure heraus und zeigten, wie wertvoll sie für das Kollektiv sind.

Nürnberg 13.04.14
Am Sonntag, den 13.04.2014 um 16:30 Uhr war es soweit. Unser Team trat beim favorisierten Post SV an.

Trainer Fabian Stiegler hatte die Mannschaft taktisch gut eingestellt und das Team hielt sich an die Vorgaben. Der spielerisch uns überlegene Post SV hatte nur vereinzelte Torchancen und wir hielten diszipliniert dagegen. So stand es geraume Zeit 0:0 und dann führten zwei witterungsbedingte Umstände zum Torerfolg für den Post SV.

Nach unserem Punktspiel am Freitag das wir mit 10:0 gewinnen konnten, gab es eine Riesenüberraschung für unsere Jungs. Am Ostersonntag beim Spiel 1.FC Nürnberg -Bayer Leverkusen darf unsere Mannschaft mit den Profis ins Stadion einlaufen! Das wird sicher ein tolles Erlebnis für alle.
Danke an Thorsten und Christian, die uns dieses Highlight ermöglichen.

Jürgen Mages

Erneute Niederlage gegen den Tabellenführer



Heuchling 12.04.14

Im Vorfeld
Bei schönem Fußballwetter, wollten wir dem Tabellenführer im dritten Versuch ein Bein stellen. Leider hatten wir nur eine Auswechselspielerin zur Verfügung.

Schwaig 09.04.14 von André Kellermann
Gleich in der vierten Minute gingen die erneut stark ersatzgeschwächten Schwaiger mit einem Schlenzer aus 13 Metern ins lange Eck in Führung. Vorausgegangen war ein Pressschlag zwischen Heinz und Kasper, bei dem Torschütze Heinz als Sieger hervorging.