Wilde Väter

Nach einer sehr guten Planung und Vorbereitung durch Gerd und Horst, war es am Samstag den 17.Oktober endlich soweit. Vielen Dank für euer Engagement.
Unser Reise begann in Schwaig. Mit der S-Bahn fuhren wir nach Nürnberg und von dort mit dem Zug über München nach Fischhausen-Neuhaus / Bayrisch Zell.
In Neuhaus besichtigten wir zuerst das Museum von Markus Wasmeier. In einer schönen Hütte stärkten wir uns erst mal mit einer Kleinigkeit zum Essen und einem dort selbstgebrauten Bierchen.
Unsere anschließende Wandertour führte uns durch das Dürnbachtal über den Spitzingsattel zur oberen Firstalm, das auch unser Nachtlager war. Die obere Firstalm (1.375m) ist einer der bekanntesten Berggasthöfe in den bayrischen Alpen.
Der Aufstieg zur Oberen Firstalm, der sich über fast 6 Kilometer hinzog, war teilweise sehr anspruchsvoll und konnte trotz aller Anstrengungen von jedem einwandfrei gemeistert werden.
Nach der Zimmereinteilung und einer kurzen Körperpflege, konnten wir dann alle gemeinsam den Tag bei gutem Essen und Trinken ausklingen lassen
Den Abend gestalteten wir mit Spielen, Diskussionen, Planungen für die Rückreise und netten Gesprächen, die sich teilweise bis in die frühen Morgenstunden hinzogen.
Aufgrund diverser Geräusche, war die Schlafzeit ziemlich kurz, trotzdem waren alle pünktlich beim leckeren Hüttenfrühstück, welches wir vor Antritt des Heimweges zu uns nahmen.
Am Sonntagabend trafen wir wie geplant wieder gesund und munter in unserer Heimat ein.
Die Truppe bestand aus 13 Personen bzw. wilden Vätern:
Gerd, Horst, Hermann, Karl, Peter, Olli, Michael, Martin, Charly, Fabi, Torsten, York, Thommi
Es war wieder mal ein sehr schönes und erlebnisreiches Wochenende im Kreis der Wilden Väter und wir freuen uns alle schon auf unsere nächste Aktion von den Wilden Vätern, die mit Sicherheit nicht allzu lange auf sich warten lässt.