Juniorinnen U15    

Verdiente Niederlage


Schwaig 23.03.2017


Im Vorfeld

Aufgrund von Konfirmationen am Wochenende kam uns der FC Pegnitz entgegen und wir konnten das Spiel auf einen Trainingsdonnerstag verlegen. Danke dafür!  
An dieser Stelle ein paar Worte zum heutigen Gegner, um zu verstehen welche Hausnummer heute am Sportzentrum Schwaig zu Gast war. Der FC Pegnitz hat uns in der Hinrunde bereits deutlich besiegt. Sie sind für ihr Alter äußerst spielstark und auch taktisch sehr variabel. In der Liga waren sie in 8 Spielen achtmal erfolgreich, bei nur zwei Gegentoren. Die wohl beeindruckendste Leistung zeigten sie diesen Winter in der Halle, als sie die Bezirksvizemeisterschaft, noch vor dem 1.FC Nürnberg erlangten und nur der SpVgg Greuther Fürth den Vortritt lassen mussten.  
Trotz dreier kurzfristiger krankheits- bzw. verletzungsbedingter Absagen konnten wir mit zwei Auswechselspielerinnen unser Flutlichtspiel antreten.
 

Zum Spiel

Bei trockenem, aber kühlem Wetter und leicht weichem Platz begannen wir stark und ließen den Ball schön in den eigenen Reihen laufen und zeigten auch im Defensivverhalten eine konzentrierte Leistung. Torchancen von Pegnitz konnten natürlich nicht immer verhindert werden, waren jedoch weniger gefährlich.
Leider schadete ein Gegentreffer nach einer Ecke unserer Ordnung und nach wirklich 25 eigenen guten Minuten, waren wir plötzlich im Defensivverbund meist zu weit von der Gegenspielerin entfernt und Pegnitz deutete das Riesenpotential an und konnte einen zweiten Treffer nachlegen.
In der Halbzeitpause wurden die Mädels zu Recht gelobt, denn außer dem Verhalten nach gegnerischen Standards, konnte ihnen nichts vorgeworfen werden.
In den ersten 10 Minuten der zweiten Hälfte erhöhte Pegnitz den Druck und spielte uns phasenweise schwindlig und konnte das Ergebnis erhöhen. Jedoch fingen wir uns wieder und schafften es durch eigenen Ballbesitz den Gegner aus unserer Hälfte zu drängen. Es gelangen uns einige Chancen, welche aber zu ungefährlich waren.
Gegen Ende des Spiels merkte man auch die konditionelle Überlegenheit von Pegnitz und dennoch kämpften wir wie die Löwen und die Laufleistung einiger Spielerinnen von uns war schon bemerkenswert.
Die Einstellung gegen einen solch starken Gegner war einfach top und wir sind für die restlichen Spiele gut gerüstet.

Fazit: Fußball ist in erster Linie ein Ergebnissport. Und unter diesem Gesichtspunkt haben wir heute eine deutliche Niederlage kassiert. Doch es gibt Dinge, die sind ebenfalls wichtig, wenn nicht sogar im Jugendfußball am wichtigsten. Dazu gehört die Entwicklung jeder einzelnen Spielerin, aber auch die Entwicklung des ganzen Teams. Diesbezüglich konnten wir wieder viele Dinge lernen und spielerisch machen wir immer mehr Fortschritte und sind dabei unseren eingeschlagenen Weg kontinuierlich fortzusetzen.
Danke an Bernhard für die Leitung des Spiels!


Ausblick

Am Samstag, den 01.04.2017 geht es zum Auswärtsspiel nach Eschenau. Anstoß ist 12:00 Uhr!


Aufstellung SV Schwaig:

Sophie, Maren, Lina, Anna, Tarita, Lisa, Merle, Patricia, Antonia