Juniorinnen U15    

Ganz wichtige 3 Punkte 


Schwaig 19.03.2017


Im Vorfeld

Keine 24 Stunden später sollte unser nächstes Spiel stattfinden. Unser Gegner vom ASV Möhrendorf kam uns in der Anstoßzeit entgegen, da einige Spielerinnen noch Vorstellungsgottesdienst hatten. Danke dafür! Da es die ganze Nacht geregnet hatte, wurde zweieinhalb Stunden vor Spielbeginn der Platz begangen und das O.K. konnte gegeben werden.
Im Tor war dieses Mal Hannah, welche krankheitsbedingt ein Außenspiel wahrscheinlich nicht durchgehalten hätte. Mit drei Auswechselspielerinnen, wobei eine krank war (dennoch danke Vivien) und auch nicht zum Einsatz kam, traten wir unser erstes Spiel an, in welchem es um Punkte ging.

Zum Spiel
Bei leicht windigem, aber regenlosen Wetter, legte der Gegner los wie die Feuerwehr und übernahm sofort das Kommando. Wir bekamen überhaupt keinen Zugriff und so hatte Möhrendorf einige Torchancen.
Bei einigen unserer wenigen Aktionen nach vorn gingen wir doch recht glücklich mit 1:0 in Führung. Nach einem Torschuss und der blitzschnellen Reaktion von Tarita konnten wir jubeln.
Die Führung brachte uns dann auch Sicherheit. Wir verbesserten uns im Verteidigen und es konnten einige sehenswerte Kombinationen herausgespielt werden. Nach unserem zweiten Treffer ließ ein wenig die Konzentration nach und der stets gefährliche Gegner konnte nach einem individuellen Fehler verkürzen.
Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeitpause, aus der wir ein wenig schläfrig raus kamen und Möhrendorf einige hochkarätige Torchancen erspielen konnte. Nach einiger Zeit stabilisierten wir uns wieder und konnten den Gegner in deren Hälfte drängen und nach einer schönen Ecke war abermals Tarita am reaktionsschnellsten.
Doch Möhrendorf gab nicht auf und konnte mit einem schönen Schlenzer in den Winkel den abermaligen Anschlusstreffer erzielen.
Obwohl das Spiel wieder offen war, schafften wir einige Entlastungsangriffe und konnten den Ausgleich gemeinschaftlich verhindern.

Fazit: Waren die Standardsituationen bei einer gegnerischen Ecke gestern verbesserungswürdig, so zeigten wir uns bei eigenen Ecken dieses Mal sehr stark. Nachdem wir eher glücklich in Führung gegangen sind, gab uns das Sicherheit und auch Anschlusstreffer brachten uns nicht aus der Ruhe. Mit dieser kämpferischen Einstellung, aber auch klaren Fortschritten im spielerischen Bereich lässt sich für die restliche Rückrunde aufbauen. Super Mädels!
Danke an Bernhard für die Leitung des Spiels!

Ausblick
Bereits am Donnerstag, den 23.03.2017 erwarten wir den starken FC Pegnitz. Anstoß ist 18:00 Uhr!

Aufstellung SV Schwaig:
Sophie, Amelie, Maren, Nina „Gomez“, Lina, Anna, Hannah, Tarita, Vivien

Tore:
1:0 Tarita
2:0 Tarita
2:1
3:1 Tarita
3:2