Juniorinnen U15    

Gräfenberg 27.02.11
Wir sind alle mit Vorfreude zu diesem Hallenfußballturnier angereist – so hatten wir uns doch im Laufe einer tollen Hallensaison 2010/2011 für das Meisterschaftsturnier qualifiziert. Somit  waren wir in dieser Saison eines der besten 8 Teams des Bezirks Mittelfranken.

Das Turnier wurde mit einer Vorrunde  mit 2 Gruppen je 4 Mannschaften und dann Halbfinale, Platzierungsspielen und Finale ausgespielt. In unserer Gruppe war Weilersbach, die wir schon aus anderen Turnieren kannten, Ezelsdorf und der Post SV Nürnberg, der neben der JFG Seebachgrund einer der Turnierfavoriten war.

Im ersten Spiel gegen den Post SV begannen wir gut und hatten wenig Chancen für den Favoriten zugelassen. Leider passierte dann ein  Eigentor, welches am Ende zu einer unglücklichen 0:1 Niederlage führte. Hier müssen wir gleich erwähnen, dass der Post SV in diesem Turnier mittelfränkischer Meister wurde! Also doch ein Achtungserfolg!

Im zweiten Spiel gegen Ezelsdorf spielten wir gut und mit unserem Sturmduo Nathalie und Lena kamen wir zu einem verdienten 2:1 Erfolg. Da der Post SV alle Gruppenspiele siegreich gestaltete und Weilersbach gegen Ezelsdorf verlor, reichte uns nun in einem Gruppenendspiel ein Unentschieden um Gruppenzweiter zu werden, und damit ins Halbfinale zu kommen. Leider kam aber alles anders.....wir fingen gut an und hatten auch die erste Großchance, die knapp vergeben wurde. Aber dann war irgendwie der Wurm drin und wir verloren deutlich mit 0:3. Jetzt hatten 3 Mannschaften 3 Punkte und wir wurden aufgrund des schlechteren Torverhältnisses nur Gruppenvierter.

Damit „durften“ wir das Spiel um den 7. Platz gegen den Turnierfavoriten (!) JFG Seebachgrund austragen, welches nach hartem Kampf und ausgeglichenem Spielverlauf 1:1 endete. Also kam es zum Siebenmeterschießen. Dieses war ebenfalls sehr ausgeglichen, dass dann am Ende mit 7:8 verloren ging. In diesem Turnier hatte die Glücksgöttin Fortuna  nicht immer das gelb-blaue Trikot des SVS an – dies gleicht sich aber bekanntlich im Verlauf einer Saison aus.  

Zur Vollständigkeit bleibt zu erwähnen, dass der Post SV Nürnberg das Finale gegen den SV Leerstetten 2:1 gewann – beide Mannschaften haben sich somit für die Mini WM im Sommer in Augsburg qualifiziert. Wir wünschen beiden Mannschaften, dass sie unsere fränkischen Farben erfolgreich vertreten.

Abschließend bleibt zu sagen, dass trotz ein paar langer Gesichter über den 8. Platz  alle Mädels  und ihr Trainer Gerd Bassimir stolz auf diese super Hallensaison 2010/2011 sein können. Wir freuen uns auf eine gute Rückrunde der Freiluftsaison und haben uns als Ziel gesetzt, die Herbstmeisterschaft zu verteidigen. Auf geht’s Mädels!

Gerhard Bassimir