Juniorinnen U15    

Ausgleich in letzter Sekunde


Schwaig 25.09.2016

Im Vorfeld
Nach der deutlichen und verdienten Niederlage in der Vorwoche, war heute der FC Eschenau zu Gast. Diesen Gegner kannten wir noch nicht von der letzten Saison und so waren wir gespannt wie das Spiel wohl laufen würde.
Mit 3 Auswechselspielerinnen traten wir bei schönstem Wetter, aber nassem Rasen unser Heimspiel an.


Zum Spiel
Wir begannen das Spiel äußerst souverän. Wir behielten den Ball durch kluges Passspiel in unseren Reihen und spielten ruhig. Durch eine Einzelleistung von unserer „Aushilfe“ Anna gelangen wir in Führung. Als sie auch noch zum 2:0 einnetzte war die Freude groß.
Mit der scheinbar sicheren Führung im Rücken ließen wir ein wenig nach und der Gegner kam zu einigen gefährlichen Aktionen. Die beste Torchance von Eschenau hätte wohl nur eine Torkamera auflösen können.
In der Halbzeitpause wurde gewarnt, dass das Spiel noch nicht zu Ende sei. Doch die Warnung schien kein Gehör gefunden zu haben. Eschenau spielte jetzt offensiver und konnte uns mehr und mehr unter Druck setzen. Befreiungsangriffe gelangen uns jetzt fast gar nicht mehr, weil wir durch unser jetzt sehr hektisches Spiel sehr viele Bälle verloren.
Und so kam es wie es kommen musste. Nach einem Querpass aus unserer Abwehr in den Fuß der gegnerischen Spielerin, konnte diese den Anschlusstreffer erzielen.
Jetzt kam bei Eschenau die sogenannte zweite Luft zum Vorschein und sie drängten auf den Ausgleich. Und dieser sollte dann tatsächlich mit der allerletzten Aktion des Spiels gelingen. Einen Standard brachten sie halbhoch vor unser Tor. Leider konnte keiner von uns klären und plötzlich gelang eine Spielerin von Eschenau an den Ball und konnte den Ausgleichstreffer erzielen. Sehr, sehr bitter für uns!
Fazit: Dieses Spiel zeigte viel Licht, aber auch Schatten. Die ersten 25 bis 30 Minuten waren das wohl Beste was man spielen konnte. Darauf lässt sich definitiv aufbauen. Leider erreichten wir in der zweiten Hälfte dieses Niveau nicht mehr und Eschenau konnte sich das Remis verdienen. Doch zwei Dinge haben wir wieder gelernt: niemals zu sicher zu sein und Konzentration wirklich bis zur letzten Sekunde.
Ihr Debüt für uns feierte Patricia, die sich für das erste Spiel gut in das Team einfügen konnte.


Ausblick
Unser nächstes Spiel würde am Freitag, den 30.09. in Bärnfels stattfinden. Da wir an dem Wochenende jedoch nur 5 Spielerinnen zur Verfügung haben, läuft eine Anfrage auf Spielverlegung.
Unser darauffolgendes Spiel ist dann am Sonntag, den 09.10.2016 gegen den TSV Brand. Anstoß im Sportzentrum Schwaig ist 10:30 Uhr.


Aufstellung SV Schwaig:
Sophie, Tarita, Amelie, Lina, Maren, Merle, Vivien, Anna, Cora, Patricia

Tore:
1:0 Anna
2:0 Anna
2:1
2:2