Juniorinnen U15    

Niederlage nach unglücklichem Verletzungspech


Möhrendorf 29.04.2017

Im Vorfeld
Nach der überraschenden Niederlage in Brand stand heute das nächste Auswärtsspiel und die Chance zur Wiedergutmachung an. Auf einem endlich mal wieder normalen Kleinfeld hatten wir heute leider bei warmen Wetter keine Wechslerinnen zur Verfügung.
 
Zum Spiel
Es entwickelte sich ein zähes Spiel, in dem Möhrendorf stets gefährlich war, jedoch konnten auch wir einige Entlastungsangriffe fahren. Wirkliche Gefahr konnten wir jedoch nicht ausstrahlen. Und so plätscherte das Spiel vor sich hin und der Gegner konnte nach einem Defensivfehler die Führung erzielen.
In der Halbzeitpause galt es sich in erster Linie zu erholen. Möhrendorf hatte genügend Auswechselspielerinnen und das nutzten sie auch. Stets war jemand Frisches auf dem Spielfeld.
In der zweiten Hälfte nahmen wir uns mehr vor und anfänglich gelang das auch. Viel mehr Kommunikation auf dem Platz, Zustellen des Gegners, um nur einige Dinge zu nennen. Einen groben Rückschlag erhielten wir als Hannah umknickte und wir in Unterzahl weiterspielen mussten. Diese Überzahl konnte der Gegner ausnutzen und zum zweiten Treffer einnetzen.
Doch leider kam es noch schlimmer. Nach einem Zweikampf im eigenen Strafraum blieb Amelie unter großen Schmerzen am Boden liegen, nachdem sie am Knöchel getroffen wurde. Der nächste Ausfall. Die letzten 20 Minuten sollten wir also mit zwei Spielerinnen in Unterzahl absolvieren.
Jetzt mussten wir natürlich unsere Spielweise ändern. Wir schlugen die Bälle weit in die gegnerische Hälfte, um an der Uhr zu drehen. Die 5 verbliebenen Spielerinnen zeigten einen wahnsinnigen Einsatz und warfen sich in jeden Ball und mussten in dieser Zeit nur noch einen Gegentreffer hinnehmen.

Fazit: Gegen einen Gegner, der hinter uns steht, läuft nichts automatisch, sondern man muss immer wieder neu konzentriert sein. Nachdem wir in der ersten Hälfte in Rückstand geraten sind, wollten wir es in der zweiten Hälfte besser machen. Die zwei Verletzungen machten uns jedoch einen großen Strich durch die Rechnung. Ohne Auswechselspielerinnen ist es nun mal schwer möglich ein Spiel erfolgreich zu gestalten und durch die Verletzungen natürlich unmöglich!
Erneut der Dank an Bernhard für die Leitung des Spiels!
Gute Besserung an Hannah und Amelie!

Aufstellung SV Schwaig:
Lina, Tarita, Amelie, Hannah, Vivien, Maren, Sophie