2. Mannschaft Fußball Herren

Schwaig 16.03.14
Nachdem Trainer di Stasio endlich einmal nach langer Zeit wieder auf das ganze Personal zurückgreifen konnte zeigte sich Schwaig zum Spitzenspiel gut gerüstet im Gegensatz zum völlig unter anderen Voraussetzungen statt gefundenen Vorrundenspiel. Schwaigs Abwehr wurde von Dünfelder und Streubert hervorragend organisiert, so dass Saß im Schwaiger Kasten selten geprüft wurde, aber zwei Mal überragend halten konnte und der gnadenlos effiziente Sturm um Weber und Wolf lochte gegen die beste Abwehr der Liga gleich drei Mal ein.

Laufamholz 08.03.14
Wenn man vorne die Tormöglichkeiten liegen lässt, hinten zum ungünstigen Zeitpunkt Tore bekommt und diese dann auch noch durch teilweise dumme Fehler passieren, dann ist die Niederlage unvermeidlich. So geschehen in Laufamholz. Die Gastgeber begannen stürmisch, aber nach einer Viertelstunde war das erste Feuer abgebrannt und Schwaig begann das Spiel in den Griff zu bekommen, war dann eigentlich die bessere Mannschaft um dann durch einen direkt verwandelten Freistoß in der letzten Spielminute vor der Halbzeit in Rückstand zu geraten.

Schwaig 08.03.14
Die Gäste aus Schwaig nahmen sofort das Zepter des Spieles in die Hand und spielten die ersten 10 Minuten druckvoll auf das Tor der Gastgeber, ohne jedoch besonders gefährlich zu wirken. Stein brauchte bis zur 12. Minute um eine erste gute Aktion zu Stande zu bringen. Hier musste dann allerdings der junge David Sörgel beherzt eingreifen.

Schwaig 02.03.14
Vor der Minikulisse von 100 Zuschauern konnte Schwaig den Tabellenletzten aus Bruck während der gesamten Spielzeit kontrollieren und gewann zum Schluss mit dem gerechten Ergebnis von 4:0. Doch gleich zu Beginn setzte sich der mit Volleyballer Gardemaß ausgestattete Dominik Hofmann auf der rechten Seite durch, überlief mit Riesenschritten die gesamte Schwaiger Mannschaft und konnte nur mit vereinten Kräften gestoppt werden.

Die Jungs der zweiten Mannschaft des SV Schwaig, samt Trainer Zettner, möchten sich an dieser Stelle recht herzlich bei ihrem Partner, der Firma BF – Badfachmann GmbH, für die großzügige Spende bedanken. Mit deren Hilfe war es möglich, die ganze Mannschaft mit Ausgeh-Poloshirts auszustatten, die seitdem zur Ausstattung an jedem Spieltag gehören und so für ein einheitliches Erscheinungsbild sorgen. Vielen Dank!

Interview mit dem Spieler der Hinrunde Fabian Dünfelder von www.fanreport.com


Was Fabian uns im Gespräch über die bisherige Saison und seine Ziele zu berichten hat...

Fabian, herzlichen Glückwunsch zu der Auszeichnung zum Spieler der Hinrunde! Uns interessiert brennend, was du zu erzählen hast!

Erlangen 17.11.13 (aus Pegnitz-Zeitung)
Der ATSV Erlangen legte los wie die Feuerwehr und wurde durch einige gute Chancen brandgefährlich. Zum Beispiel ein Freistoß aus 19 Metern in der dritten Minute hätte fast zum 1:0 der Gastgeber führen können, aber die Querlatte verhinderte Schlimmeres.

Schwaig 10.11.13
Der erste Aufreger der Partie gelang bereits in der 3. Spielminute dem aufgerückten Fabian Dünfelder mit einem vollendet ausgeführten Fallrückzieher nach Flanke von Weber, bei dem Pöll im Cadolzburger Gehäuse Mühe hatte den Ball über den Querbalken zu bugsieren. Danach richtete sich das Spiel so ein, wie es die Tabellenplätze erwarten ließen.

Henfenfeld 03.11.13 (aus Pegnitz-Zeitung)
Einen verdienten 7:1 Kantersieg konnte der SV Henfenfeld gegen den SV Schwaig II am Sonntag einfahren. Zu Beginn spielte Schwaig sofort gut nach vorne und ging bereits nach 20 Sekunden in der ersten Spielminute mit 1:0 nach einer Flanke in Führung.

Schwaig zeigt der SG erneut die Grenzen auf


Fürth 03.11.13 (von SG 83)
Exakt wie im Hinspiel setzte es für die SG 83 gegen den SV Schwaig auch zum Rückrundenauftakt eine herbe 0:4-Packung. Allerdings war der Leistungsunterschied nicht ganz so deutlich wie noch vor drei Monaten, einzig in Punkto Effektivität erteilte der SVS den Gastgebern eine Lehrstunde.

Nach einem Gespräch Denis Opcins unter der Woche mit den Verantwortlichen des SV Schwaig über die Art der Umsetzung der gemeinsam gesteckten Ziele, sah Denis Opcin nach einer nochmaligen Bedenkzeit keine Perspektiven mehr mit der Mannschaft zusammen zu arbeiten und bat um umgehende Auflösung des Vertragsverhältnisses.

Hedersdorf 27.10.13 (aus Pegnitz-Zeitung)
Die erste Hälfte begann zunächst mit einer ausgeglichenen Leistung beider Mannschaften. Trotzdem konnten die Gäste aus Schwaig schon nach etwas mehr als einer Viertelstunde durch ein fantastisches  Kopfballtor von Holinka in Führung gehen.

Kornburg 26.10.13
Der SV Schwaig verliert endgültig den Kontakt nach oben nach 3 Niederlagen in Serie. Doch die Erfolgsaussichten an diesem herrlichen Herbstnachmittag waren schon zu Beginn sehr mäßig, fielen doch neben den bei Schwaig schon längere Zeit Verletzten auch noch Platschek, Bauer und Wolf aus.

Schwaig 20.10.13
Beide Spielhälften waren geprägt von dem sehr tiefen C-Platz der Gastgeber und den vorzüglichen Torhüterleistungen auf beiden Seiten, wobei die erste viertel Stunde vom körperlich überlegenen Sportclub aus Happurg beherrscht wurde. Bis zur ersten Torchance der Schwaiger, resultierend aus einem Freistoß von Baumüller, der an Keeper Ascher scheiterte, dauerte es 20 Minuten.

Schwaig 17.10.13
Unter der fehlerfreien Leitung von Schiedsrichter Gerd Rösel boten beide Mannschaften ein faires, kampfbetontes und schnelles Fußballspiel, wobei die Gäste sich als spielstarkes Team vorstellten, das sich aber auch auf das „kick and rush“ verstand. Jedenfalls gingen die Engelthaler, nach einer Unaufmerksamkeit der Gastgeber bereits nach 5 Minuten, durch Manuel Förtsch in Front.

Röthenbach 13.10.13 (aus Pegnitz-Zeitung)
Mit einem verdienten 5:2 Sieg konnte sich Türk. Röthenbach gegen die zweite Mannschaft des SV Schwaig durchsetzen. Bereits zu Beginn der Partie zeigte sich Türk. Röthenbach als überlegen und konnte schon in der 6. Spielminute den 1:0 Führungstreffer erzielen.

Hüttenbach gewinnt Pegnitzgrund-Derby


Hüttenbach 13.10.13 (von N. D.)
In einem hart umkämpften Pegnitzgrund-Derby behielt am Ende die Heimelf knapp die Oberhand. Danach sah es allerdings zunächst überhaupt nicht aus, da die Gäste in der Anfangsphase die klar tonangebende Mannschaft waren.

Die sportliche Leistung des SV Schwaig II wurde nicht nur mit dem Aufstieg belohnt, es konnten auch neue Sponsoren gefunden werden. Daher möchte sich die gesamte Mannschaft recht herzlich bei der „Taverna Elia“ und beim „Wildhaus Franken“ für die großzügigen Spenden bedanken. Mit deren Hilfe war es möglich, einen großen Teil der neuen Ausrüstung zu finanzieren. Für weitere Unterstützung sorgten die „Firma H&P“, das „Briefmarkenhaus Heubach“ sowie das „Restaurant L´Incontro“. Auch hierfür ein großes „Danke schön!!“

Erlangen 05.10.13
Es ist wie verhext beim SV Schwaig. Kaum meldete sich mit Christoph Weber wieder ein genesener Spieler zumindest für die Bank zurück, fällt schon wieder ein Leistungsträger langfristig aus. Nun hat es mit Jens Zitting den zuletzt bärenstarken Außenstürmer langfristig erwischt. Zudem musste auch die Innenverteidigung wieder einmal umgebaut werden, da der Youngster David Sörgel ausfiel. Für ihn rutschte Lorenz nach innen, dessen Platz übernahm Ingo Platschek.

Behringersdorf 03.10.13
Wieder gelang es nicht der Schwaiger Reserve ihre starke Anfangsphase in Tore umzumünzen und so kam es wie es kommen musste. Der erste ernstzunehmende Angriff der Heimelf, gefördert durch die noch nicht sortierte Abwehr der Gäste, brachte den Ball zum Mittelstürmer der Gastgeber, Nikolov, der aus kurzer Distanz dem jungen Schwaiger Hüter Pfann keine Abwehrmöglichkeit ließ. Danach verlief das Spiel relativ ausgeglichen bis der wieder eingesetzte Sven Holinka in der 18. Minute den Ausgleich markieren konnte. Und genau dem gleichen Spieler gelang dann mit dem Pausenpfiff die psychologisch wichtige Führung für die Gäste.