1. Mannschaft Fußball Herren

Unnötige Heimniederlage


Schwaig 12.10.14
Die vielen Zuschauer, die auf Grund des „Tag des Sports“ am Sportzentrum versammelt waren, sahen ein schwaches Kreisklassenspiel auf einem schwer bespielbaren Rasen zwischen der Reserve des SV Schwaig und dem Aufsteiger aus Heuchling.

SV Schwaig holt sich verdiente 1:4-Niederlage gegen TB Johannis 88 ab


Schwaig 05.10.14
Mit einem schwachen Auftritt verabschiedet sich der Gastgeber bis auf weiteres aus dem Aufstiegsrennen.
Die Startoffensive ließ bei den Fans noch auf ein positives Ergebnis hoffen, doch die di Stasio-Elf konnte die anfängliche Überlegenheit nicht in Zählbares verwandeln.

Torfestival im Nachbarschaftsderby


Schwaig 03.10.14
Am deutschen Einheitstag lud die Bezirksligareserve des SV Schwaig den Türk SV Röthenbach zum Derby. Eine ausgeglichene Anfangsphase hatte lediglich zwei Flankenläufe von Boz über die rechte Seite zu bieten, die jedoch keine Abnehmer in der Mitte fanden.

Altensittenbach 28.09.14
In einem hitzigen Spiel konnte die Bezirksligareserve der Schwaiger durch einen Last-Minute-Treffer die drei Punkte aus Altensittenbach entführen. Dabei konnten die Gäste nach 20 intensiven Anfangsminuten durch einen Strafstoß, den Hahn herausholte und Graffunder eiskalt verwandelte, in Führung gehen.

SV Schwaig gewinnt standesgemäß 3:0 gegen Tabellenschlusslicht


Schwaig 26.09.14
In einer durchschnittlichen Bezirksligapartie setzt sich der Favorit durch Tore von zweimal Möller und Bauer auch in der Höhe verdient durch.

Schwaigs Trainer Di Stasio hat es scheinbar geschafft, wie bereits letzte Woche berichtet, durch Umbaumaßnahmen seine Abwehr zu stabilisieren.

Schwaig 21.09.14
Mit dem SV Henfenfeld stellte sich eine taktisch kluge, ballgewandte und gut ausgebildete Mannschaft in Schwaig vor, bei der auch die personelle Mischung stimmte. Schwaig dagegen musste seine wenigen Routiniers allesamt ersetzen, sodass der sechsundzwanzigjährige Holinka der mit Abstand älteste Spieler war.

Viel Glück und Lösel retten Zirndorf


Zirndorf 20.09.14
Hüben und drüben fehlten diverse Leistungsträger und zwang beide Trainer zu Umbaumaßnahmen. Wobei es Schwaigs di Stasio scheinbar gelungen ist mit der Rücknahme des Kapitäns Dünfelder seine Innenverteidigung, die in den ersten Spielen immer wieder löchrig war wie ein Emmentaler, zu stabilisieren.

SV Schwaig fegt SpVgg Hüttenbach vom Platz


Hüffenbach 14.09.14 (aus Pegnitz-Zeitung von Luis Fischer)
Für die Spielvereinigung Hüttenbach wird es langsam Zeit, in Tritt zu kommen: Nach der herben 0:7- Niederlage gegen den SV Schwaig steht Hüttenbach mit nur sechs Punkten aus neun Spielen auf dem ersten Abstiegsrang der Bezirksliga Nord. Im Spitzenspiel der Liga siegte bereits am Samstag die SpVgg Erlangen beim TV Erlangen mit 2:0. Die Partie des SK Lauf wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt.

SV Schwaig verliert Nachholpartie gegen BaKi mit 3:4


Schwaig 10.09.14
Durch reihenweise Unzulänglichkeiten im Abwehrverbund, unterstützt durch eine merkwürdige Regelauslegung des Schiedsrichters gibt der SV Schwaig dem Gast die Punkte mit auf die Heimreise.

Bereits nach 30 Sekunden die erste Unstimmigkeit in der Abwehrreihe, diese wird durch Al Hassan sofort zum 0:1 genutzt. Offenbar hat auch dieser Schreck noch nicht ausgereicht das Team von Trainer di Stasio aufzuwecken, denn nach 3 Min. ist die Deckung der Schwaiger wieder unaufmerksam und TW Saß kann Al Hassan nur noch im Strafraum von den Beinen holen. Doch Krappmann schießt den fälligen Strafstoß an den Pfosten.

(aus FuPa.net)
Bezirksligist verstärkt sich spektakulär für die neue Saison +++ Auch Fabian Waldmann im Gespräch +++ Krekeler und Bodner schon fix


Der SV Schwaig hat einen echten Transferböller gezündet: Nachdem Mitte April der Abgang von Daniel Wolf in Richtung Feucht bekannt gegeben wurde, hat der Bezirksligist nun einen Nachfolger gefunden: Torjäger Andreas Endlein kommt vom FSV Stadeln. Das aber soll nicht der einzige Hochkaräter bleiben, den Abteilungsleiter Bernd Hufnagel in den Nürnberger Osten locken will: Fabian Waldmann (zuvor Erlangen-Bruck) ist bei Schwaig ebenso im Gespräch. Die Verpflichtung eines weiteren in der Szene prominenten Namens ist indes nicht gelungen.

Weißenbrunn 04.05.14 (aus Pegnitz-Zeitung)
Eine sehr kampfbetonte Partie mit vielen Nicklichkeiten. Die Heimmannschaft bot den Gästen nur wenig Chancen und stand hinten kompakt. Bereits sieben Minuten nach Anpfiff trifft Markus Beutin ins rechte obere Eck nach Freistoßsituation. Der Weißenbrunner Keeper Markus Bauernfeind hielt durch eine Glanzpartie nach der anderen seinen Kasten sauber.

Schwaig 25.05.14
Vergleicht man die Schwaiger Reserve mit einem Marathonläufer sieht man einen auf dem Zahnfleisch laufenden Sportler, der froh sein kann, dass er auf den letzten Metern nicht mehr eingeholt werden kann. Hat man sich, trotz personeller Aderlässe durch Abgaben an die Erste, aber auch verletzungsbedingte, lange Ausfälle bisher ganz ordentlich geschlagen.

Schwaig 25.05.14
Im Spiel der beiden offensivstärksten Mannschaften der Bezirksliga 1, gelang dem SV Schwaig gegen den TSV Kornburg durch einen 5:1-Sieg das 100. Saisontor. Kornburg verpasste diese Marke im letzten Saisonspiel um einen Treffer.
Schwaig beendet die Saison somit auf Platz 2, Kornburg auf Platz 6.

Schwaig 11.05.14
Wieder einmal begann die, durch Abstellungen in die Erste, dezimierte zweite Mannschaft des SVS konzentriert und schwungvoll, was sich bereits in der 7. Minute auszahlte. Fabio Reuter setzt sich am rechten Flügel durch, dringt in den Strafraum und legt auf den jugendlichen Goalgetter Hahn, der dem türkischen Spielertrainertorwart Pehlivan keine Abwehrmöglichkeit lässt.

Christian Biechele vom Post SV Nbg. neu als Co-Trainer



Was Insider schon lange erwartet hatten ist jetzt offiziell. Tomas di Stasio für die Erste und Uwe Zettner für die Zweite bleiben dem SV Schwaig als Chef-Trainer erhalten.
Neu zum Team gestoßen ist, vom Post SV Nbg., Christian Biechele als Co-Trainer für die erste Mannschaft.

Schwaig 11.05.14
Sommerfußball bei Kälte, Sturm und Regenwolken. Man tat sich nicht ernsthaft weh bei diesem Kick, der keine Bedeutung mehr hatte. Einzig der bis dahin ständige Unruheherd, Matthias Gruner, verletzte sich beim Sturz unter der Platzumrandung hindurch so, dass er nicht mehr weiterspielen konnte. Auf diesem Weg gute Besserung.

Fürth 07.05.14
Der ASV Fürth machte es dem Tabellenzweiten unerhört schwer. Man trug das Spiel auf dem feinen, aber auch sehr kleinen Kunstrasenplatz aus, was die Strategie der Gastgeber natürlich begünstigte, hinten dicht zu machen und vorne war man mit Götz und Pfortner brandgefährlich.

Schwaig 04.05.14
Das Spiel war gerade 2 Minuten alt, die Heimelf noch nicht richtig sortiert und aufgestellt, da klingelte es bereits im Kasten von Heiko Saß, der dem verdeckt angesetzten Schuss von Oliver nur tatenlos hinterher schauen konnte. Marco Ranft versuchte in der 8. Spielminute einen Heber, der ihm völlig misslang und die Partie wurde immer nickliger.