1. Mannschaft Fußball Herren

Auch beim Tabellendritten Neunkirchen siegt der SV Schwaig und steht somit weiterhin an der Tabellenspitze


Neunkirchen 09.04.12
Neunkirchen erwischte zwar den besseren Start mit Ritters 1:0 in der 17. Minute, nach einer halben Stunde Spielzeit gelang dem Schwaiger Weber per Kopf aber der wichtige Ausgleich vor der Pause.

Nachbarschaftsderby


Rückersdorf 09.04.12 von Julian Zettl
Zu Anfang des Spiels hatten die Gäste aus Schwaig die Oberhand und erarbeiteten sich durch gekonntes Kombinationspiel zwei bis drei hochwertige Torchancen, darunter ein guter Kopfball nach einem Freistoß der seinen Weg ins Tor der Rückersdorfer jedoch nicht finden konnte.

Wohnort: Schwaig!


von Uwe Kellner aus Anpiff.info
Schaut man in den sportlichen Lebenslauf des 25-jährigen Offensivspielers des SV Schwaig, blickt man auf jahrelange Bayernliga- und Regionalliga Erfahrung. Kaum zu glauben, dass ein solcher Spieler im besten Fußballeralter in der Kreisliga aufzufinden ist. Christoph Weber spielt in Schwaig, dem Verein seines Wohnortes und auf dem Gelände, auf dem er das Fußballspielen begann.

Schwaig 01.04.12
Anfänglich tat sich die Zweite des SVS im Nachbarschaftsderby ganz schön schwer und konnte sich gegen die Abwehrreihe der Röthenbacher kaum in Szene setzen. Zudem erwies sich der Röthenbacher Keeper Büttner als sicherer Rückhalt seiner Mannschaft. So dauerte es bis zur 29. Minute, als der bereits frühzeitig eingewechselte Sven Holinka nach Vorlage von Karger mit dem Kopf das 1:0 erzielte. Aber bereits 11 Minuten später nützte Arroyo eine Lücke in der Schwaiger Abwehr aus und lochte aus 15 Metern flach ein.

Schwaig 01.04.12
Bei den Gästen aus Weingarts fehlte verletzungsbedingt Goalgetter Gezici, bei den Schwaigern wirkte ertmals wieder in diesem Jahr Spielmacher Christoph Weber mit. Beides war symbolisch für das Spiel beider Mannschaften. Während die Heimelf ein deutliches technisches Übergewicht besaßen, konnte der Gast kaum Torgefährlichkeit entwickeln. Die ersten Chancen hatten dann die Schwaiger, aber beide Male scheiterte Csiszar knapp, bevor sich Weingarts erstmals über links in den Strafraum spielte, aber dann mit einem unpräzisen Abspiel scheiterte.

Ottensoos 24.03.12
Die 2. Mannschaft des SV Schwaig spielte bereits am Samstag in Ottensoos gegen den dortigen FC, der in der letzten Woche doch sehr überraschend den A-Klassenprimus aus Behringersdorf geschlagen hatte. Der FCO hatte auch nach wenigen Minuten eine glasklare Chance um in Führung zu gehen, die jedoch kläglich vergeben wurde.

SV Schwaig siegt souverän


Pommelsbrunn 25.03.12 von Philipp von Münster
Die Tabellenführer aus Schwaig ließen dem SC Pommelsbrunn, als souveräner Kreisklassen-Meister aufgestiegen, keine Chance und gewannen mit einem halben Dutzend Treffer. Die erste Tormöglichkeit konnten die Gäste just verwerten, als nach einen Flankenball - sieben Minuten waren absolviert - Zitting goldrichtig stand.

Bernd Simmendinger, Inhaber des Café Coffini an der Nürnberger Straße, bei dem die Schwaiger Fußballer häufiger zu Gast sind, hat sich entschlossen, sich mit Trainingsshirts an der Ausrüstung des Kreisligaprimus zu beteiligen.
Zusammen mit seiner Angestellten überreichte Simmendinger an die beiden Trainer und einige Mannschaftsmitglieder die nagelneuen Trainingsshirts.
Die Fußballer des SV Schwaig bedanken sich für die Unterstützung.

Schwaig 20.11.11
Zu einem Duell zweier Tabellennachbarn, das lange auf Augenhöhe stattfand, kam es am gestrigen Spieltag im Schwaiger Sportzentrum mit der am Ende etwas glücklicheren, aber in der Chancenauswertung konsequenteren Mannschaft. Gelang den Hausherren bereits frühzeitig der Führungstreffer durch Ron Bogendörfer glich Röthenbach nach Vorarbeit von Maximilian Büttner durch Andreas Baumann aus.

Schwaig 20.11.11
Die Tormaschinerie der Heimmannschaft brauchte nicht lange bis sie auf Betriebstemperatur kam. Bereits in der 5. Spielminute tauchte Christoph Weber vor Torhüter Anton Welke auf, scheiterte aber noch. Besser machte es in der gleichen Spielminute der wieder genesene Kapitän Fabian Dünfelder, als er eine zu kurz abgewehrte Ecke ins Netz hämmerte.

Schwaig 13.11.11
Der SV Schwaig übernahm zwar von Anfang an die Initiative, aber zumindest in der Anfangsviertelstunde waren die Gäste die torgefährlichere Mannschaft und hätten durchaus durch Florian Lang und Aljosa Janjic die Führung erzielen können. Die Gastgeber fungierten zu pomadig und wollten ihre technische Überlegenheit demonstrieren.

Herpersdorf 06.11.11
Der erwartete schwere Gegner für den ASV Herpersdorf war die 2. Garnitur des SV Schwaig. Trotzdem landete die Herpersdorfer Mannschaft gegen die besser platzierten Gäste einen knappen Erfolg, der allerdings am Schluss ganz schön wackelte.

Bereits in der 2. Spielminute köpfte Holinka nach einer Fritschecke knapp über das Gehäuse von Pfister.

Auerbach 06.11.11 (aus Pegnitz-Zeitung)
Der Spitzenreiter aus Schwaig schwimmt weiter auf der Erfolgswelle und ließ gestern dem „Glückauf" keine Chance. Bereits früh ging der Favorit in Führung, als Meyers Flanke in den Torraum nach fünf Minuten einen Larisch-Einschlag zur Folge hatte.

Schwaig 30.10.11
Bereits in der Anfangsphase gelang dem heimischen SV durch Christoph Birn der Führungstreffer. Dann schwächten sich die Türken selbst mit der roten Karte in der 23. Spielminute für Osman Cepric wegen Schiedsrichterbeleidigung. Es dauerte aber trotzdem bis zur 41. Minute, als Sven Holinka das zweite Schwaiger Tor erzielte. Und die Freude dauerte auch nicht allzu lange, nämlich genau eine Uhrzeigerdrehung lang, ehe Kus nach einer Unzulänglichkeit in der Schwaiger Deckung der Anschlusstreffer gelang.

Schwaig 30.10.11 (aus Pegnitz-Zeitung)
Die Schwaiger bleiben das Maß der Dinge in der Kreisliga 2 und unterstrichen das vor allem im ersten Durchgang. Immer wieder ließ man den Ball schnell durch die eigenen Reihen zirkulieren, sodass die Röthenbacher oft das Nachsehen hatten.

Troschenreuth 23.10.11 (aus Pegnitz-Zeitung)
Bereits in der dritten Minute hatten die Gastgeber die Chance zur Führung, doch Kretschmer scheiterte. In der Folge übernahm der Tabellenführer aus Schwaig das Kommando. Weber scheiterte zunächst am guten Troschenreuther Schlussmann Andreas Payer.

Eschenau 23.10.11
Die Gäste aus Schwaig dominierten nahezu das ganze Spiel, hatten Torchancen satt und mussten trotzdem froh sein am Schluss noch einen Punkt mitgenommen zu haben. Auch wenn dieser Punkt mit einer roten Karte für Fabian Fritsch teuer erkauft wurde. Die ersten 20 Minuten der Partie brachten gähnende Langeweile, bis in der 21. Minute Christoph Birn einen Angriff der Gäste überhastet abschloss und dabei den völlig freistehenden Sven Holinka übersah.

Schwaig 16.10.11
Wenn man vorne aus vielen Torchancen kein Tor macht, fängt man hinten irgendwann einmal einen Treffer. Nach diesem Motto verlief das Heimspiel der Schwaiger Zweiten gegen die zweite Garnitur der SpVgg Diepersdorf. Schwaig hatte in der ersten Hälfte mehr Spielanteile, konnte sich aber gegen die gut organisierte Deckung der Gäste nur selten entscheidend durchsetzen und die hatten mit Franz Winklbauer auch noch einen vorzüglichen Hüter zwischen den Pfosten.

Schwaig 14.10.11
Das Spitzenspiel am Freitagabend konnte Schwaig mit einem verdienten Erfolg abschließen. Obwohl die Gastgeber personell aus dem letzten Loch pfiffen, konnten sie die Spielvereinigung mit einer homogenen Mannschaftsleistung jederzeit im Griff behalten und ließen nur wenige Torchancen zu.

Schwaig 09.10.11
Schwaig begann gleich vom Anpfiff mit einer gefährlichen Aktion. Gewarnt durch diesen Überfall igelten sich die Gäste massiert ein und ließen nur die beiden Hammerands Andreas und Markus aus dem Deckungsverband heraus. Doch die Heimelf rollte weiter auf das Ermreuther Tor zu.